Zwischen Hype und Realität: Was ist der heiße Scheiß von morgen (und was nicht).

von Fritz Ramisch am 21.August 2015 in Mobile Technology, News, Studien, Trends & Analysen

Future Technology Biometrisch shutterstock_159798497Vom Gipfel der überzogenen Erwartungen ins Tal der Ernüchterungen: Technologie-Themen haben in der schnelllebigen Tech-Welt eine kurze Halbwertszeit. Technologien, die heute noch von Experten, Analysten und Journalisten gefeiert werden, können morgen schon keine Rolle mehr spielen. Bis eine Technologie Produktionsreife erreicht, dauert es mitunter ein Jahrzehnt. Der Marktforscher Gartner veröffentlicht seit Jahren einen Hype Cycle, welcher die Phasen der öffentlichen Aufmerksamkeit bestimmter Technologien veranschaulicht.

emerging-tech-hc

Der diesjährige Hype-Zyklus zeigt, dass die Aufmerksamkeit um Augmented Reality und Wearables schon wieder abflacht, wohingegen Technologien wie Connected Home, Biochips oder 3D-Drucker für Organ-Transplantationen die Hype-Themen von morgen sein werden. Auf dem Gipfel der übersteigerten Erwartungen (Phase 2) angekommen sind das Internet der Dinge oder auch autonome Fahrzeuge. Ihnen droht der Absturz ins Tal der Ernüchterung (Phase 3). Der Grund liegt auf der Hand: Fast alle sprechen darüber, viele Unternehmen testen autonome Autos, doch bis zum Plateau der Produktivität (Phase 5) wird es gewiss noch rund zehn Jahre dauern. Denn straßentauglich dürften auch die Blechtrommeln, die Google testweise auf kalifornischen Straßen schickt, angesichts der jüngsten Unfallmeldungen noch lange nicht sein. Die Trendthemen von morgen haben vor allem mit künstlicher Intelligenz, Medizin- und datenbasierten Technologien zu tun. Auch das vernetzte Zuhause ist nach wie vor ein heißer Scheiß – zumindest in der öffentlichen Wahrnehmung. (Beitragsbild: shutterstock.com)
gartner.comt3n.de

– Anzeige –
Banner Seminar Laurent BurdinWas ist der nächste heiße Scheiß? Laurent Burdin verrät im mobilbranche.de-Seminar “Next Generation Mobile-Innovationen, sofort!” am 21. September 2015 in Berlin hilfreiche Best Practices für die Entwicklung von Mobile-Innovationen für 2016 und 2017 und hilft Ihnen dabei, Ihre eigene Innovation zu erfinden! Nur noch heute Tickets zum Frühbucherpreis sichern! 


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare