Google tüftelt offenbar an Affiliate-Programm für Android-Apps.

googleplayMit Apps Geld verdienen: Was vielen App-Anbietern verwehrt bleibt, könnte für Webseiten-Betreiber mit Fokus auf Apps bald einfacher werden. Google plant ein Affiliate-Programm für den Play Store, hat ein Insider dem Google-Watchblog 9to5google.com geflüstert. Das Programm soll sich allerdings erst in einem sehr frühen Entwicklungsstadium befinden. Offizielles von dem Webriesen gibt es dazu noch nicht, Google hat aber innerhalb der vergangenen Monate ordentlich am Play Store geschraubt und u.a. Werbung eingeführt. Ein Affiliate-Programm, wie es bereits für iPhone-Apps existiert, wäre nur konsequent, um die Reichweite kostenpflichtiger Apps zu steigern. Vor allem kostenlose Android-Apps sind ein Renner, kostenpflichtige Inhalte liegen aber in vielen Ländern wie Blei im Play Store. Trotz riesiger Marktanteile setzt Google in vielen Ländern weniger mit Android-Apps um als Konkurrent Apple. In Deutschland hat der Webriese den iPhone-Bauer in Sachen Umsatz allerdings schon überholt. Webseiten-Betreiber bekämen für die Verbreitung von Links kostenpflichtiger Apps im Erfolgsfall eine niedrige Provision – aber Kleinvieh macht ja bekanntlich auch Mist. (Beitragsbild: shutterstock.com)
9to5google.com, googlewatchblog.de, mobilbranche.de (Hintergrund)

– Anzeige –
WearableTechnology_300x150Wearable Technologies & Digital Health am 29. und 30. September 2015 in Bonn. Digitale Revolution des Gesundheitswesens – wird jetzt Alles anders? Wearables, Apps und digitale Services revolutionieren das Gesundheitswesen. Verlieren Sie nicht den Anschluss an den Markt, sondern erleben, diskutieren, und erarbeiten Sie auf der CeBIT Konferenz Wearable Technologies & Digital Health neueste Health Care-Modelle für die Gesundheitsbranche.
Jetzt anmelden!

Diesen Artikel teilen

Unternehmen im Beitrag

Kommentare sind geschlossen.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.
Technologiepartner