Berliner Parkplatz-App erhält Millionenfinanzierung.

ParkTagParkplatz-Flüsterer: Parkplätze sind in vielen Großstädten Mangelware. Was für Gemeinden und Kommunen aber auch für private Parkplatzanbieter und Abschleppfirmen ein lukratives Geschäftsfeld ist, kostet Autofahrer eine Menge Nerven und Zeit. Vor allem in Großstädten wie Berlin ist es immer schwieriger, freie Parkplätze zu finden. Genau da kommt das Berliner Startup ParkTAG ins Spiel. Das Jungunternehmen hat eine crowdbasierte Parkplatz-App entwickelt, mit der Autofahrer die nächstgelegene Parklücke finden und sich dorthin navigieren lassen können. Das Startup erhält nun eine Kapitalspritze in Höhe 1,4 Mio Euro vom Forschungs- und Innovationsprogramm Horizon2020 der Europäischen Kommission. Die Parkplatz-App befindet sich noch in der Testphase. Die App ist bei rund 3.000 Testern in Stockholm, Kopenhagen, Helsinki, Oslo, Hamburg und Berlin im Einsatz, so CMO Claudius Warwitz gegenüber mobilbranche.de. Die Finanzspritze soll in die internationale Expansion fließen. Zunächst ist laut Warwitz der Roll-Out in Deutschland anvisiert, 2016 sollen 3 weitere EU-Metroploen hinzukommen. Kommendes Jahr ist zudem eine weitere Finanzierungsrunde geplant. Das Startup beschäftigt aktuell 12 Mitarbeiter und arbeitet eng mit diversen Autoherstellern, Zueliefern und Betreibern von Parking-Apps zusammen. “Diese beliefern wir entweder direkt mit Parkplatzdaten oder die B2B-Kunden implementieren unser SDK. Über die generierten Daten können sie dann die User Experience ihrer eigenen Kunden verbessern und neue Umsatzpotentiale erschließen”, erklärt Warwitz das Geschäftsmodell. Hinter der App steckt ein Algorithmus der mit Hilfe von Smartphone-Sensoren in Echtzeit vorhersagt, wann und wo eine Parklücke frei wird. Für ParkTAG ist es nicht die erste Kapitalspritze. Schon im Vorjahr gab es vom High-Tech Gründerfonds 0,5 Mio Euro.
itunes.apple.complay.google.com

– Anzeige –
Banner Seminar Laurent BurdinZurück aus dem Urlaub und direkt weiter zur Innovations-Weltreise! Beim mobilbranche.de-Seminar “Next Generation Mobile-Innovationen, sofort!” am 21. September 2015 in Berlin verrät Dozent Laurent Burdin aktuelle Best Practices für die Entwicklung von Innovationen aus den größten Digitalstädten der Welt. Jetzt anmelden und Frühbucherticket sichern!

Diesen Artikel teilen

Unternehmen im Beitrag

3 Antworten zu “Berliner Parkplatz-App erhält Millionenfinanzierung.”

  1. […] ParkTag erhält eine Kapitalspritze in Höhe von 1,4 Mio Euro vom EU-Forschungs- und Innovationsprogramm Horizon2020. Das Berliner Startup hat eine crowdbasierte Parkplatz-App entwickelt, mit der Autofahrer die nächstgelegene Parklücke finden und sich dorthin navigieren lassen können – mit Hilfe eines ausgefeilten Algorithmus’. Nun steht die internationale und bundesweite Expansion an, wie Claudius Warwitz gegenüber mobilbranche.de ankündigt. weiterlesen auf mobilbranche.de […]

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.