Apple, Nokia, Paydirekt.

von Fritz Ramisch am 22.Juli 2015 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Apple meldet für das zweite Quartal zwar eine kräftige Umsatz- und Gewinnsteigerung, kehrt in seiner Bilanz die Apple Watch aber unter den Teppich. Während der iPhone-Absatz für klingelnde Kassen sorgt, sinkt der iPad-Verkauf ins Bodenlose. Die Erlöse seiner Uhr versteckt der Konzern aus Cupertino unter der Rubrik „Anderes“ – zwischen iPods und Apple TV. Trotz einem Umsatz von 49,6 Mrd Dollar und einem Gewinn von 10,7 Mrd Dollar sind die Anleger enttäuscht.
weiterlesen auf mobilbranche.de

Deutsche Autobauer kaufen den Nokia-Kartendienst Here für 2,5 Mrd Euro, berichtet das „manager magazin“. Demnach erhält die Allianz aus BMW, Daimler und Audi den Zuschlag für den begehrten Kartendienst. Ein offizielles Statement der Beteiligten steht zwar noch aus, der Kauf sei aber dem Bericht zufolge nur noch Formsache. Die Übernahme ist ein wichtiges Signal an Internetkonzerne wie Google, Microsoft und Apple, dass mit deutschen Autoherstellern beim Thema autonomes Fahren zu rechnen ist.
weiterlesen auf mobilbranche.de

Paydirekt, der PayPal-Konkurrent deutscher Banken, wird ab 8. November auf die Online-Welt losgelassen. Mitte August startet ein erstes Testprojekt der HypoVereinsbank und des Online-Händlers D-Living – zunächst allerdings intern.
handelsblatt.com (Paid), all-in.de

Apple und IBM stellen zehn neue Business-Apps vor. Die iOS-Anwendung Safe Site soll die lokale Kommunikation von Vorgesetzten und ihren Mitarbeitern erleichtern. Die App nutzt dafür u.a. die Beacon-Technologie, das Mikrofon und die Kamera des Smartphones.
apple.com via cultofmac.comtechradar.com

Microsoft meldet den größten Verlust seiner Konzerngeschichte. Der Umsatz sank im 2. Quartal um 5,1 Prozent auf 23,38 Mrd Dollar. Aufgrund von Abschreibungen in Milliardenhöhe, u.a. für das Handygeschäft, steht am Ende ein Verlust von 3,2 Mrd Dollar zu Buche. Die größten Hoffnungen ruhen jetzt auf dem hybriden Betriebssystem Windows 10.
handelsblatt.commicrosoft.com, mobilbranche.de (Hintergrund)

Google kauft das US-Startup Pixate für einen unbekannten Preis. Pixate betreibt ein Design-Tool für die Erstellung von App-Prototypen. Das ist ab sofort frei verfügbar, der angeschlossene Cloud-Service wird um einiges günstiger.
venturebeat.com, blog.pixate.com

Smaato will Klickbetrug bekämpfen: Das mobile Werbenetzwerk hat eine eigene Lösung zur Betrugserkennung (Fraud Detection) entwickelt, die mit Hilfe von künstlicher Intelligenz minderwertige Werbung (z.B. unerwünschte Banner für Glücksspiele) und Klickbetrug verhindert.
presseportal.de

– Anzeige –
Content Marketing 3.300x150Customized Content als Performance Booster für Newsletter: Integrieren Sie tagesaktuelle News aus verschiedenen Themengebieten automatisiert in Ihren Newsletter! Ihre Empfänger erhalten genau den Content, der sie wirklich interessiert: Ob Wetter, Horoskop oder aktuelle News, mit relevanten Inhalten steigern Sie Ihre Öffnungsraten. Jetzt informieren!

– M-NUMBER –

Immerhin 18,7 Prozent der US-Smartphone-Nutzer würden mehr als 5 Dollar monatlich für ein werbefreies mobiles Internet zahlen, hat AppLovin in einer Studie ermittelt. 66,8 Prozent der Befragten ist das Mobile Web als werbefreie Zone aber keinen Cent wert.
blog.applovin.com

– M-QUOTE –

„Wir glauben, dass diese Zahlen Befürchtungen bei den Anlegern über die mittel- und langfristigen Aussichten bei Wearables wecken werden.“

Gene Munster, Analyst bei Piper Jeffreys, hält die Geheimniskrämerei von Apple in Bezug auf die Verkaufszahlen der Apple Watch für das falsche Signal.
handelsblatt.com

– M-TRENDS –

Mobile Commerce wächst, Mobile Payment bleibt die Ausnahme. Online-Käufe im Wert von 14,4 Mrd Euro werden dieses Jahr in Deutschland über Smartphones und Tablets abgewickelt, meldet deals.com in der internationalen Mobile Retailing-Studie. Das sind immerhin 27,7 Prozent aller Online-Käufe. Mobile Commerce in Deutschland liegt im internationalen Vergleich zwar weit hinter den USA (68 Mrd Euro) und Großbritannien (16,35 Mrd Euro), der Umsatz verdoppelt sich gegenüber dem Vorjahr aber.
weiterlesen auf mobilbranche.de

HTML 5 statt Flash: Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) und der Onlinevermarkterkreis (OVK) haben eine Richtlinie für die Erstellung von Werbemitteln veröffentlicht, die HTML 5 als neuen Standard empfiehlt. Flash wird von vielen mobilen Browser nur eingeschränkt unterstützt und hat mit Sicherheitsproblemen zu kämpfen. Ein Studie von Sizmek zeigt, dass HTML-basierte Werbemittel eine deutlich geringere Ausfallquote als Flash-Werbung hat.
bvdw.org (PDF), adzine.demobilbranche.de (Hintergrund)

App Store und andere Cloud-Dienste gehen in die Knie. Diverse Apple-Dienste waren gestern für längere Zeit nicht oder nur eingeschränkt erreichbar. Angeblich soll der Ausfall mit einem Ansturm auf den Apple-Radiosender Beats 1 zusammenhängen, der gestern exklusiv die Nominierten der MTV Video Music Awards bekannt gab.
heise.de

– M-FUN –

Gegen die Netiquette: Wer beim Daddeln im Netz eine Flasche ist, neigt zu Sexismus. Dieses Ergebnis hat eine absurde Studie zu Tage gefördert, die das Verhalten von Online-Gamern untersucht hat. Fazit: Wer es bei Online-Game zu etwas gebracht hat, lässt sich weniger zu sexistischen Aussagen verleiten.
golem.de

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den MediadatenGerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen. 


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare