Instagram, Swisscom, Twitter.

von Fritz Ramisch am 12.Juni 2015 in Kurzmeldungen

– M-ANALYSE –

Instagram bietet neue Chancen für das Mobile Marketing. Marken können sich auf der beliebten Bilder-Plattform aber nicht mit Werbewelten durchsetzen. Visuelles Storytelling ist gefragt, empfiehlt Andreas Bersch, Gründer der Agentur Brandpunkt und dem Social-Media-Blog Futurebiz.
weiterlesen auf mobilbranche.de

– M-BUSINESS –

Swisscom will gemeinsam mit dem deutschen Healthcare-Dienstleister Xonion eine plattformunabhängige, mobile Patientenakte für den Einsatz in Krankenhäusern entwickeln. 2016 soll die Swisscom Medical Record App auf den Markt kommen. Ärzte sollen die App auch offline nutzen und Patientendaten von überall abrufen können.
itmagazine.ch

Twitter wird zum Messenger. Ab Juli können Direktnachrichten mit bis zu 10.000 statt 140 Zeichen verschickt werden, Tweets bleiben begrenzt. Twitter führt außerdem eine neue Targeting-Funktion namens „Installed Apps Categories“ ein. Werbetreibende können ab sofort Anzeigen je nach Kategorie der auf dem Smartphone installierten Apps ausspielen.
venturebeat.comtwitter.com via internetworld.demobilbranche.de (Hintergrund)

Oculus zeigt erstes Virtual-Reality-Headset für Konsumenten: Die Facebook-Tochter arbeitet mit Microsoft zusammen und liefert den VR-Aufsatz mit Windows 10 und einem Xbox-Gamepad aus. Geplanter Verkaufsstart ist das 1. Quartal 2016, Preise bleiben geheim. Eine lahme Veranstaltung, findet Silicon-Valley-Kenner Roland Austinat.
theverge.com, heise.de

Amazon hat in Berlin ein Entwicklungszentrum eröffnet. Unter Leitung von Ralf Herbrich sollen künftig 450 neue Arbeitsplätze sowie neue innovative Ideen und Geschäftsmodelle entstehen.
gruenderszene.de

Blackberry will offenbar ein Android-Smartphone mit Tastatur auf den Markt bringen und damit eine Nische in dem von Touchscreen-Geräten dominierten Android-Markt besetzen.
reuters.com

T-Mobile US: Satellitenbetreiber Dish Networks feilt weiter an einer Übernahme der Telekom-Tochter und bemüht sich derzeit um einen Kredit in Höhe von rund 15 Mrd Dollar, will für T-Mobile US aber größtenteils in Aktien zahlen. Die mögliche Übernahme hängt momentan aber noch in der Schwebe, da Telekom-Chef Höttges laut „New York Post“ eine Zusammenarbeit mit dem US-Mobilfunker Sprint vorzieht.
wsj.com (Paid), nypost.com, focus.de

– Anzeige –
APS London 2015 300x150App Promotion Summit returns to Knightsbridge, London on 9 July 2015; the objective of the conference is to unlock growth for mobile apps and games. Presenters include Facebook, AppLift, Twitter, AppsFlyer, Viewster and Google. mobilbranche.de readers receive a 20% discount when registering online using code APSMB at apppromotionsummit.com.

– M-PEOPLE –

Thorsten Dirks soll im Nebenjob neuer Bitkom-Chef werden. Nach „FAZ“-Informationen soll der Vorstandsvorsitzende von Telefónica Deutschland die Nachfolge von Dieter Kempf antreten. +++ Dick Costolo tritt als Twitter-Chef zurück. Costolo hatte es nicht geschafft Twitter profitabel zu machen. Übergangsweise übernimmt Mitgründer Jack Dorsey
faz.net (Dirks), spiegel.de (Costolo)

– M-NUMBER –

1,37 Mrd Menschen werden bis Ende des Jahres weltweit schnelles, mobiles Internet (LTE) nutzen, schätzt ABI Research. 2014 waren es noch 650 Mio weniger. Die Marktforscher schätzen, dass sich die Zahl der LTE-Nutzer bis 2020 auf weltweit rund 3,5 Mrd Nutzer fast verdreifachen wird.
abiresearch.com 

– M-QUOTE –

„Die radikalste Attacke auf die Medienwelt, wie wir sie kennen.“

„FAZ“-Onlinechef Mathias Müller Blumencron sieht in Facebook eine große Gefahr für die Medien. Er befürchtet, dass Verlage zunehmend zur Werkbank für Facebook werden.
heise.de

– M-TRENDS –

Deutsche Startups benötigen im Schnitt 2,5 Mio Euro Kapital, geht aus einer Bitkom-Umfrage unter 227 Gründern hervor. Am meisten Kapitalbedarf haben demnach Berliner Startups. 28 Prozent der Gründer halten zudem einen Börsengang für denkbar.
bitkom.org

Wlan-Tracking: Früher haben Händler Passanten per Hand gezählt, heute können das Wlan-Signale übernehmen. Das Berliner Startup 42reports zeigt in einer Case Study, wie detailliert Passantenströme gezählt und identifiziert werden können. In Berlin-Mitte tummeln sich demnach vor allem Touristen – welch Überraschung.
locationinsider.de

Blackberry, einst Smartphone-Pionier, hat es verpasst, Smartphones zum Massenprodukt zu machen. Auch den Messaging-Boom hat das Unternehmen verpennt, gesteht Blackberry-Mitgründer Jim Balsillie rückblickend ein.
theverge.com via derstandard.at

Beacon-Technologie steht kurz vor dem Durchbruch: Facebook verteilt in den USA kostenlose Beacons an Händler und könnte die kleinen Bluetooth-Sender damit zum Massenprodukt machen, analysieren Carsten Szameitat und Thomas Hinterleithner von LOC-Place. Die Aktion könnte aber nicht nur Gewinner hervorbringen.
locationinsider.de

– M-QUOTE –

„Eine große Reichweite lockt schwarze Schafe an.“

Lovoo-Chef Benjamin Bak spricht im Interview mit Gründerszene über Fake-Profile, Nutzerfang bei Wettbewerbern, Profitabilität und mögliche Investoren.
gruenderszene.de

– M-DATES –

Events der nächsten 14 TageDeveloper Week 2015 vom 15. bis 18.6. in Nürnberg, Seminar „App Store Opimization“ mit Kristian Rabe am 18.6. in Berlin, Wearable Data Hack Munich vom 19. bis 21.6. in München, iOS Code Camp vom 22. bis 23.6. in Karlsruhe, Digital Marketing & Media Summit vom 24. bis 25.6. in Hamburg, MLOVE ConFestival vom 24. bis 26.6. in
mobilbranche.de – weitere Termine im Überblick

– M-FUN –

Virtual Reality: Langeweile und fehlende Fahrgäste gehören für Uber-Fahrer der Vergangenheit an. Der umstrittene Fahrdienst hat ein iPhone-Spiel entwickelt, mit dem Fahrer und solche, die es werden wollen, spielerisch die Fahrwege kennenlernen und sich die Zeit vertreiben können. Hat sich ein Spieler als fahrtauglich erwiesen, kann er bei Uber als Fahrer anheuern.
nytimes.com, itunes.apple.com

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den MediadatenGerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen. 


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare