Google, Wirecard, Deutsche Telekom.

von Fritz Ramisch am 29.Juni 2015 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Google sagt dem sogenannten Wurstfinger-Effekt den Kampf an und erhöht die Qualität mobiler Displaywerbung bei AdWords. Fehlklicks sollen künftig durch Verzögerungen und klickfreie Zonen innerhalb der Werbung vermieden werden.
weiterlesen auf mobilbranche.de 

Wirecard stellt eine Entwicklerplattform vor, mit der Einzelhändler ihre Apps um Payment- und Loyalty-Funktionen erweitern können. „Im zweiten Halbjahr 2015 soll eine Lite-Version auf den Markt kommen“, sagt Unternehmenssprecherin Maren Brandt gegenüber Location Insider. Der deutsche Bezahldienstleister will die Plattform nicht als „Self-Service-Lösung“, sondern kundenspezifisch umsetzen.
locationinsider.de

Deutsche Telekom stattet das Bonner Gemeinschaftskrankenhaus mit 200 Ärzte-Tablets aus. Ziel ist die Einführung des digitalen Patientensystems der Telekom, mit der u.a. die mobile Verwaltung von Patientenakten möglich ist.
telekom.com

Doc Morris will sich mit Apps zum digitalen Gesundheitsberater wandeln. Die niederländische Versandapotheke hat eine App auf den Markt gebracht, mit der Menschen einen Medikationsplan erstellen und sich u.a. über die Nebenwirkungen bei der Einnahme verschiedener Medikamente informieren können.
pharmazeutische-zeitung.de, handelsblatt.com (Paid) itunes.apple.com

Qixxit, die Mobilitätsplattform der Deutschen Bahn, will noch in diesem Jahr das eigene Angebot um Direktbuchungen erweitern, kündigt Qixxit-Leiterin Frederike Aulhorn im Interview mit Internetworld an. Langfristig will das Startup außerdem Echtzeitdaten in die Reisesuche einfließen lassen und das eigene Knowhow Drittanbietern zur Verfügung stellen.
internetworld.de

Airbnb will an die Börse: Der Unterkunftvermittler sammelt in einer Finanzierungsrunde 1,5 Mrd Dollar ein. Der Wert von Airbnb wird nun auf 25 Mrd Dollar geschätzt.
wsj.com (Paid)

Apple soll mit der Produktion des iPhone 6s begonnen haben. Laut Bloomberg soll es wieder zwei Modelle geben, die sich optisch kaum vom Vorgängermodell unterscheiden. Größte Neuerung soll demnach ein Display sein, dass je nach Stärke des Klicks unterschiedliche Aktionen ausführen kann.
bloomberg.com via mobiflip.de

– Anzeige –
Instagram räumt ab: Hashtags und Influencer sind gefragt, aber die meisten Schüsse gehen ins Leere. Die Leser von mobilbranche können es besser machen: Für das Futurebiz Seminar zu Instagram und Pinterest gibt es 30% Rabatt auf 20 Karten in München, Hamburg, Frankfurt und Berlin. Jetzt schnell zugreifen mit dem Aktionscode mobilbranchehttp://www.futurebiz.de/workshops/

– M-NUMBER –

Mobile Commerce erreicht im 2. Quartal einen Anteil von 34 Prozent aller weltweiten Online-Transaktionen, meldet Criteo in seinem Mobile Commerce Report. In Deutschland werden demnach 17 Prozent aller Online-Bestellungen über Tablets und 15 Prozent über Smartphones abgewickelt. Die Conversion Rate liegt bei durchschnittlich 3,9 Prozent.
criteo.com

– M-QUOTE –

„Beacons werden den Handel nicht retten.“

Für Tim Wiengarten von Rabbit Mobile sind die kleinen Funksender alles andere als Leuchtfeuer für den Einzelhandel.
locationinsider.de

– M-TRENDS –

Digitale Disruption erfasst vor allem die Technologie-Branche selbst, geht aus einer weltweiten Umfrage von IMD und Cisco unter 941 Managern hervor. Erst danach folgen Medien, Handel, Finanzen, Telekommunikation und Bildung.
netzoekonom.deimd.org (PDF)

Kommunikation steht bei der Smartphone-Nutzung weltweit im Vordergrund. Laut einer Ericsson-Studie gehen bis zu 50 Prozent des Datenvolumens für Chat-, Voice-over-IP und soziale Netzwerke drauf.
ericsson.com

Mobile Programmatic Advertising macht in Großbritannien bereits zwei Drittel aller mobilen Werbeverkäufe aus, meldet das Internet Advertising Bureau (IAB).
thedrum.com

Beacons sind kein Allheilmittel, sagt der eine, Beacons die Rettung des deutschen Einzelhandels der andere. Location Insider fragt Tim Wiengarten von Rabbit Mobile und Max Weiland von Beaconsmind, welchen Einfluss Beacons auf den Handel in Deutschland haben werden – ein Streitgespräch, bei dem die Ansichten nicht unterschiedlicher sein könnten.
locationinsider.de (Contra), locationinsider.de (Pro)

– M-FUN –

Fußgängern immer einen Schritt voraus ist das selbstfahrende Google-Auto, das in Kalifornien nun auf den öffentlichen Straßenverkehr losgelassen wird. Mit einer Maximalgeschwindigkeit von 40 km/h ist die Blechtrommel nämlich (noch) nix für die Route 66.
heise.de

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den MediadatenGerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen. 


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare