AOL übernimmt digitales Werbegeschäft von Microsoft.

windows-store-logoAusverkauf bei Microsoft: Microsoft verkauft große Teile seines Werbegeschäfts an AOL. Der Internetkonzern übernimmt rund 1.200 Microsoft-Mitarbeiter und vermarktet künftig die gesamte Display-, Mobil- und Video-Werbung von Microsoft in neun weltweiten Märkten – darunter auch in Deutschland. Das betrifft das Anzeigeninventar u.a. bei MSN, Skype, Xbox sowie die Vermarktung diverser Apps. Außerdem verpflichtet sich AOL für zehn Jahre, bei der Suche Bing statt Google einzusetzen. Die Umstellung der Suchdienste erfolgt im kommenden Jahr. Der Online-Vermarkter AppNexus wird darüber hinaus exklusiver Partner beim Verkauf programmatischer Werbung in zehn europäischen Ländern, darunter sind auch Österreich und die Schweiz. Das Werbegeschäft der eigenen Suchmaschine Bing behält Microsoft aber.

Uber schnappt sich Teile von Bing Maps

Uber kauft einen Teil des Kartendienstes Bing Maps mit rund 100 Mitarbeitern. Die Übernahme könnte ein Indiz dafür sein, dass der Fahrdienst aus dem Bieterrennen um Nokias Kartendienst Here ausgeschieden ist. Der umstrittene Fahrdienst wird immer wieder als heißer Kandidat für die Übernahme des Kartendienstes gehandelt. Auch die deutschen Autohersteller BMW, Audi und Daimler haben ein Gebot abgegeben und gelten als aussichtsreicher Kandidat für die Übernahme. Nokia strebt eine Verkaufssumme von mindestens 3 Mrd Euro an.
bloomberg.comwsj.com, microsoft.com

– Stellenanzeige –
bonial_com+++ Wanted: Content Marketing Manager (m/f) +++ You want to be part of a great international team where you can prepare campaigns for the US market and participate in SEO projects of all kinds? If you are a passionate writer and not only interested in Online Marketing but also social and cultural trends, apply for the position of Content Marketing Manager today and get on board soon!

 

Diesen Artikel teilen

Unternehmen im Beitrag

Eine Antwort zu “AOL übernimmt digitales Werbegeschäft von Microsoft.”

  1. […] AOL kauft digitales Werbegeschäft von Microsoft: Der Internetkonzern übernimmt rund 1.200 Microsoft-Mitarbeiter und vermarktet künftig die gesamte Display-, Mobil- und Video-Werbung von Microsoft in neun weltweiten Märkten – darunter auch in Deutschland. Das betrifft das Anzeigeninventar u.a. bei MSN, Skype, Xbox sowie die Vermarktung diverser Apps. weiterlesen auf mobilbranche.de […]

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.
Technologiepartner