Text statt Titten: Playboy startet nippelfreie App.

von Fritz Ramisch am 22.Mai 2015 in App Business, News

playboynow PlaybowNow2Playboy ohne Bunnys: Playboy hat die kostenlose App „Playboy Now“ gestartet und beschränkt sich darin auf das, weswegen das Magazin angeblich bei vielen männlichen Lesern so beliebt ist – die interessanten Artikel. Frei nach dem Motto „Keep it simple“ beschränkt sich die App auf einen bildgewaltigen Feed und einfache Bedienung. Nutzer können ihren Stream nach fünf Kriterien filtern und sich durch die Videos, Texte und Bildergalerien swipen und klicken. Auf nackte Haut wird zwar verzichtet, wer hartnäckig sucht, findet aber auch ein paar kurvige Bildstrecken mit Bikini-Models. Ansonsten setzt Playboy auf die Themen, die Mann von Welt wirklich interessieren: z.B. einen „Hot Dog“-Style-Guide oder einen Ratgeber, der mit Tagträumen beim Oralsex aufräumt. Die passenden Tipps können selbstverständlich direkt mit Freunden geteilt werden, denen das Thema ebenfalls unter den Nägeln brennt.
nypost.comitunes.apple.complay.google.com

– Anzeige –
mtalk2015 apps erfolgreicher machenApps erfolgreicher machen: Erfahren Sie von Oliver von Wersch (G+J Digital Products), Volker Dressel (Quaid Media), Sebastian Soethe (Dynamo Partners) und Fabian Schaeffer (adjust), wie Ihre App zum Hit wird. Jetzt zum 14. Mobilisten-Talk von mobilbranche.de am 4. Juni im BASE_camp anmelden!


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare