Sony, Microsoft, Spotify.

von Fritz Ramisch am 21.Mai 2015 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Sony wird mit seiner Mobilfunksparte neuer Sponsor der UEFA Champions League und löst damit HTC ab. Der Vertrag läuft zunächst bis 2018. Damit widerlegt der Konzern zugleich Gerüchte, sich möglicherweise vom europäischen Smartphone-Markt zurückziehen zu wollen.
inside-handy.de

Microsoft will sich angeblich das Berliner Startup 6Wunderkinder einverleiben, berichtet manager magazin online. Demnach befinden sich beide Unternehmen in fortgeschrittenen Gesprächen. 6Wunderkinder hat u.a. eine To-Do-Listen-App mit mittlerweile rund 13 Mio Nutzern entwickelt und gilt als Berliner Vorzeige-Startup.
manager-magazin.de

Spotify streamt jetzt auch Videos, Podcasts und Radiosendungen: Mit im Boot sitzen Partner wie BBC, NBC, Vice, Deutschlandradio, der Bayrische Rundfunk und einige YouTube-Stars. Die sollen künftig auch exklusive Inhalte für Spotify produzieren. Eine weitere neue Funktion ist Spotify Running, die mit passender Musik beim Lauftraining helfen soll.
heise.de

Otto steigt in die Online-Vermarktung ein: Der Konzern gründet dazu die Otto Media Group mit Sitz in Hamburg, die sich unter Führung von Vermarktungsexperte Torsten Ahlers (zuvor u.a. AOL Deutschland) auf die nutzerbasierte Vermarktung und Aussteuerung von Werbeflächen konzentrieren soll.
horizont.netexcitingcommerce.de

Stripe sammelt in einer Finanzierungsrunde 500 Mio Dollar ein, berichtet Techcrunch. Der Wert des Payment-Startups aus dem Silicon Valley wird nun auf 5 Mrd Dollar taxiert. Stripe wickelt u.a. Zahlungen für Facebook und Twitter ab, ist hierzulande allerdings nur als Beta-Version verfügbar.
techcrunch.com

Amazon hat eine Werbeplattform für Apps gestartet. In den USA können App-Anbieter ihre Anwendungen auf Android-Smartphones und Tablets sowie Amazon-Geräten bewerben. Amazon verdient dabei pro Klick.
adzine.de, developer.amazon.com

– Anzeige –
Auffällig, puristisch oder kurz & knackig – wir bieten Ihnen alle Möglichkeiten, Ihre Werbebotschaft im mobilbranche.de-Newsletter gekonnt zu platzieren! Erreichen Sie mit uns die Entscheider der Branche direkt in ihrem Posteingang – rund 6.000 Newsletter-Abonnenten täglich. Alle Infos in unseren neu gestalteten Mediadaten. Oder direkt buchen: treiss@mobilbranche.de

– M-PEOPLE –

Oliver Blüher, ehemaliger Vertriebsleiter bei SAP Deutschland, wird Deutschland-Chef von Dropbox. Er soll für den Speicherdienst u.a. ein Deutschland-Büro aufbauen.
wuv.de

– M-NUMBER –

53.376 Dollar verdienen Software-Entwickler in Deutschland durchschnittlich im Jahr, geht aus einer Studie des Entwickler-Jobportals Stack Overflow Careers hervor. Das ist deutlich weniger als in den USA (89.631 Dollar). Die Frauenquote liegt bei gerade einmal 3 Prozent.
stackoverflowcareers.com (PDF) via gruenderszene.de

– M-QUOTE –

„Die Werbung wird dadurch nicht verhindert, sondern nur verlagert.“

Dass die von Mobilfunkern angedachten mobilen Werbeblocker zudem einen Angriff auf die Netzneutralität darstellen, davon ist Oliver von Wersch, Geschäftsführer von G+J Digital Products und Speaker bei unserem nächsten Mobilisten-Talk am 4. Juni in Berlin, überzeugt.
horizont.net

– M-TRENDS –

Enterprise Mobility: Schon 65 Prozent der größeren deutschen Unternehmen setzen mobile Lösungen ein, geht aus einer Techconsult-Studie für Microsoft Deutschland hervor. Vertriebsabteilungen, die bereits eine Enterprise-Mobility-Strategie umgesetzt haben, attestiert die Studie eine Leistungssteigerung von 16 Prozent.
microsoft.com

Smartphones sind für Pendler ein wichtiger Zeitvertreib. Britische Pendler nutzen ihr Smartphone 44 Prozent der durchschnittlichen Reisedauer von 57 Minuten, geht aus einer Studie von adsquare hervor. Mails checken (59 Prozent), im Netz surfen (46 Prozent), Nachrichten lesen (32 Prozent) und Mobile Banking (30 Prozent) gehören zu den häufigsten Tätigkeiten.
adsquare.com

Digitale Werbeumsätze sind 2014 um 6,6 Prozent auf 1,34 Mrd Euro gestiegen, hat der Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft (ZAW) hochgerechnet. Damit ist Online- und Mobilewerbung viertgrößter Werbeträger in Deutschland. Für 2015 rechnen die Mitglieder des ZAW mit leicht steigenden Gesamtwerbeumsätzen.
horizont.net

Native Advertising führt in Apps und auf mobilen Webseiten zu einer bis zu fünfmal höheren Interaktion der Nutzer als mobile Bannerwerbung. Doch die Agenturen laufen der Entwicklung noch hinterher. Eddie de Guia von PubNative gibt daher drei Tipps, wie native Werbung in mobilen Umfeldern am besten umgesetzt werden kann.
mobilemarketer.com

Dating-Apps ermöglichen derweil schon Native Advertising: So bewirbt 20th Century Fox innerhalb von Tinder den neuen Film „Spy“. Wer in der App über das Profil eines der Hauptdarsteller stolpert, der wird zu einer kostenlosen Film-Preview eingeladen.
adweek.com

Apple schränkt offenbar die Rückgabemöglichkeiten im App-Store und bei iTunes ein. Nutzerberichten zufolge erscheinen immer öfter Hinweise, die einen Storno des App-Kaufs ausschließen. Normalerweise gilt ein zweiwöchiges Rückgaberecht für Apps.
heise.de

– Anzeige –
mtalk2015 apps erfolgreicher machenApps erfolgreicher machen: Erfahren Sie von Oliver von Wersch (G+J Digital Products), Volker Dressel (Quaid Media), Sebastian Soethe (Dynamo Partners) und Fabian Schaeffer (adjust), wie Ihre App zum Hit wird. Jetzt zum 14. Mobilisten-Talk von mobilbranche.de am 4. Juni im BASE_camp anmelden!

– M-QUOTE –

„Ich vermisse die Würdigung von Ideen/Innovationen, die mir als Nutzer das Banking wirklich leichter machen, und nicht nur eine ‚kleine‘ Abbildung des Browser-Bankings der Bank darstellt.“

figo-Macher André Bajorat kritisiert den aktuellen Test von Mobile-Banking-Apps durch die Stiftung Warentest.
paymentandbanking.com

– M-VIDEO –

Wooga steht im Mittelpunkt eines dreiminütigen Videos des offiziellen Android Developer Blogs. Darin erklärt der Berliner Games-Entwickler, warum er Updates seiner Spiele immer zuerst für Android umsetzt und erst danach für andere Plattformen.
android-developers.blogspot.de

– M-FUN –

Mittendrin statt nur dabei: Die Macher der Virtual-Reality-Brille Oculus Rift wissen, wie man (männliche) Kunden gewinnt. Neben Spielen sollen über die Plattform auch „Erwachseneninhalte“ abgespielt werden können. Die Pornoindustrie freut’s – und Millionen Männer vermutlich auch.
spiegel.de

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den MediadatenGerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen. 


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare