Geld per Smartphone abheben: biw Bank macht Geldautomaten mobil.

keshSmartphone statt Karte: Die biw Bank lässt ab sofort bundesweit an über 30 Geldautomaten Geld per Smartphone statt per Karte abheben. Kunden der innovativen Investment- und Wertpapier-Bank aus Willich benötigen dafür die Mobile-Payment-App kesh, die 2013 von der Bank selbst entwickelt wurde. Ein Drittel der rund 100 Geldautomaten in Deutschland wurden dazu „mobil-optimiert“. So funktioniert es: Bankkunden wählen am Automaten als Auszahlungsmethode kesh aus und der Automat generiert einen einmalig gültigen QR-Code, der mit der kesh-App eingescannt wird. Nach der PIN-Eingabe via App wird der Betrag am Geldautomaten ausgezahlt und die Auszahlung in der Umsatzstatistik in Echtzeit angezeigt. Die biw Bank bietet diese Art der Geldautomaten u.a. als White-Label-Lösung mit Branding der jeweiligen Partner an. Geldabheben per Smartphone ist ab sofort u.a. in fünf Burger-King-Filialen in Leipzig, im Serengeti-Park sowie im Frankfurter Messeturm möglich. Die biw Bank eröffnet zudem einen Showroom in Willich. Dort will die Bank innovative Bankprodukte vorstellen – darunter auch das mobile Bezahlsystem kesh.

– Anzeige –
Logo SMMStröer Mobile Media – Ihr Experte für Mobile Advertising. Wir bieten Ihnen ein hochwertiges Premium Publisher Portfolio, ein zielgenaues Targeting und Performance Produkte – zusätzlich erhalten Sie kreative Werbemittel und den besten Service. Mehr erfahren >>

Diesen Artikel teilen

Unternehmen im Beitrag

biw Bank

Kommentare sind geschlossen.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.