Gmeet: Google bastelt an Telko-App.

von Fritz Ramisch am 08.April 2015 in App Business, News

gmeetGoogle wird zum Conférencier: Google will sein App-Angebot für Unternehmen weiter ausbauen. Der US-Webriese bereitet offenbar den Start einer neuen App für virtuelle Telefonkonferenzen vor. Aufgetauchte Screenshots zeigen einen Dienst namens Google Meetings (Gmeet), der sowohl als Android-App als auch als Erweiterung für den Browser Google Chrome verfügbar sein soll. Google testet den Dienst einem Bericht von 9to5Google zufolge bereits intern. Basis des Dienstes soll wohl der Messenger-Dienst Hangouts sein. Nutzer können über Codes zu Meetings eingeladen werden und sich mit einem Klick zu einer Telefonkonferenz zuschalten.

gmeet-2

Auch Microsoft baut sein Angebot an Business- und Produktivitätssoftware weiter aus und macht seine Angebote immer öfter auch für iOS oder Android verfügbar. Seit kurzem ist beispielsweise die Scan-App Office Lens für Apple- und Android-Geräte verfügbar. Mit der App können Mitschriften fotografiert, zugeschnitten und im Cloud-Speicherdienst OneDrive abgespeichert werden.
9to5google.com, plus.google.comderstandard.at, zdnet.de (Office Lens)

– Anzeige –
mobilbranche_radaradsquare, Europas führender Anbieter für Mobile Audience Daten, veröffentlicht ersten Mobile Audience Radar. Der Report enthält Studienergebnisse zur Smartphonenutzung von Studierenden, Insights zur Datennutzung über AppNexus, ein Interview mit Havas Media und vieles mehr. Download unter: www.adsquare.com/mobile-audience-radar


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare