Deutsche Telekom, WhatsApp, Google.

von Fritz Ramisch am 07.April 2015 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Deutsche Telekom macht ihr Entwicklerportal Developer Garden zum 1. Juli 2015 dicht. Über die 2009 gestartete Plattform können Entwickler auf Programmierschnittstellen zugreifen, die Verbindung zu Onlinediensten der Telekom herstellen.
heise.de

WhatsApp und Facebook rücken zusammen: In einer Vorabversion der Facebook-App für Android ist ein Button aufgetaucht, der neben Liken, Kommentieren und Teilen auch das Versenden von Inhalten via WhatsApp ermöglicht.
spiegel.degeektime.commobilegeeks.de

Google lässt Android-Apps am Computer nutzen. Der US-Webriese hat das Tool ARC vorgestellt, womit Nutzer künftig Android-Apps über den eigenen Chrome-Browser ausführen können.
theverge.com, developer.chrome.comnewsslash.com

Apple will die Suche im App Store verbessern und hat zu diesem Zweck das US-Startup Ottocat übernommen – womöglich schon Ende 2013, wie Techcrunch in Erfahrung gebracht haben will.
techcrunch.com

– Anzeige –
Mobile Marketing mit Florian Gmeinwieser„Im Grunde kann sich keine Branche dem Thema Mobile verweigern“, sagt Florian Gmeinwieser. Im Seminar „Mobile Marketing – kompakt & knackig“ am 21.05.2015 in Berlin gibt Gmeinwieser einen kompletten Überblick über das Thema Mobile Marketing mit all seinen Spielarten, Technologien, Ökosystemen und Stakeholdern. Jetzt Ticket zum Frühbucherpreis buchen!

– M-NUMBER –

Die mobilen Werbeausgaben sollen im kommenden Jahr auf weltweit 100 Mrd Dollar steigen, prognostiziert eMarketer. Die USA und China machen demnach allein 62 Prozent des mobilen Werbekuchens aus. Deutschland soll 3 Mrd Dollar beisteuern.
emarketer.com

– M-QUOTE –

„Für die meisten Dienste würde eine zuverlässige 3G-Abdeckung ausreichen.“

McKinsey-Berater Dominik Wee glaubt nicht, dass LTE für problemloses Surfen im Auto notwendig ist.
teltarif.de

– M-TRENDS –

Mobile Commerce machte im 1. Quartal 2015 weltweit 34 Prozent des Online-Handels aus, hat Criteo errechnet. In Deutschland liegt der mobile Anteil bei 30 Prozent. Während in anderen Ländern mehrheitlich über Smartphones eingekauft wird, haben in Deutschland Tablets (55 Prozent) die Nase beim Mobile Shopping vorn.
weiterlesen auf mobilbranche.de

Programmatische Werbung überflügelt dieses Jahr in den USA erstmals nicht programmatisch gehandelte Digitalwerbung, schätzt Business Insider. 30,6 Prozent der digitalen Werbeausgaben sollen demnach über sogenannte Real-Time-Bidding-Plattformen gehandelt werden – allen voran Mobile und Video.
businessinsider.com

Android wird sicherer. Den Beweis dafür will Google in seinem 44-seitigen „Android Security Report“ erbringen. Demnach geht die Zahl von Schadsoftware befallener Android-Geräte zurück. In Russland und China ist die Sicherheitsgefährdung demnach am höchsten, in Japan am niedrigsten.
googleusercontent.com (PDF) via heise.de

Mobile Werbung ist sichtbarer als Desktop-Werbung, hat Sizmek in einer Studie herausgefunden. Demnach liegen die Klickraten von HTML- (0,34 Prozent) und Flash-basierten Bannern (0,57 Prozent) über Standardbannern, wobei HTML5-Werbung eine höhere Sichtbarkeit als Flash-basierte Werbung erzielt.
sizmek.com (kostenloser Download)

App Marketing: Wochenenden sind einer Studie von Sensor Tower zufolge der beste Zeitpunkt, um eine App zu launchen oder zu promoten. Die meisten untersuchten Apps generierten sonntags die höchsten Downloads und Umsätze.
sensortower.com

App-Downloads sind im Februar gegenüber Januar um 6 Prozent zurückgegangen, hat das Analyseunternehmen Fiksu gemessen. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Download-Zahlen aber um 43 Prozent gestiegen. Die Kosten für die Nutzerakquise sind im Vergleich zum Vorjahr ebenfalls gestiegen.
venturebeat.com

– M-QUOTE –

„Noch dieses Jahr werden wir einen alternativen Streaming-Dienst anbieten.“

Telekom-Austria-Chef Hannes Ametsreiter kündigt gegenüber „Forbes Austria“ einen Netflix-Konkurrenten an.
derstandard.at

– M-KLICKTIPP –

Mobile Government in Kommunen ist Thema einer kurzen Online-Umfrage eines Studenten der Uni Kassel, der noch Teilnehmer sucht.
q-set.de

– M-VIDEO –

#Bendgate feiert Comeback: Auf dem Mobile World Congress hatte Samsung-Mobile-Chef Jong-Kyun Shin noch in Anspielung auf das biegsame iPhone 6 Plus versprochen, dass sich das Samsung Galaxy S6 nicht verbiegen lassen wird. Tests zeigen, dass Shin sich geirrt hat.
youtube.com (2 min) via heise.de

– M-FUN –

Scheidung per Facebook: So manches Paar hat noch während des Ehegelübdes den Facebook-Status in „verheiratet“ geändert. Doch auch für den Fall, dass die Ehe scheitert, ist Facebook unter Umständen ein geeigneter Übermittler der Scheidungspapiere, hat ein US-Gericht entschieden. Ein nahtloses Nutzererlebnis eben.
stern.de

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den MediadatenGerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen. 


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare