Shopping-Gewohnheiten im Mobile Commerce: Verbraucher kaufen lieber über Apps ein.

von Fritz Ramisch am 19.Februar 2015 in Infografiken, Mobile Commerce, Mobile Marketing, News, Studien, Trends & Analysen

Smartphones werden beim Online-Kauf immer beliebter. 26 Prozent der deutsche Online-Käufer haben in den letzten zwölf Monaten übers Smartphone eingekauft, haben die Marktforscher von Ipsos im Auftrag von PayPal herausgefunden. Der Mobile Commerce soll dieses Jahr im Vergleich zum Vorjahr um 46 Prozent wachsen werden; für 2016 geht Ipsos von 44 Prozent Wachstum aus. Wachstumstreiber sind logischerweise vor allem jüngere Verbraucher. Apps sind dabei nicht nur beliebter als mobile Onlineshops, sondern werden auch häufiger für den Einkauf genutzt. 61 Prozent der deutschen Smartphone-Shopper haben in den letzten zwölf Monaten über eine App eingekauft, 46 Prozent über mobile Webseiten. Wer beides nutzt, weiß offenbar die Vorteile einer App gegenüber einer mobilen Webseite zu schätzen. 40 Prozent ziehen Apps beim mobilen Kauf vor, immerhin 26 Prozent bevorzugen den Einkauf über den mobilen Browser. Weltweit ziehen sogar 47 Prozent der Verbraucher Apps beim Kauf übers Smartphone vor. Unter deutschen Tablet-Nutzern, die beide Möglichkeiten ausprobiert haben, bevorzugt mehr als jeder Zweite (53 Prozent) das Shoppen per App. Die Zahlen sind sicher auch darauf zurückzuführen, dass einige Händler noch immer keinen mobil optimierten Online-Shop haben oder die Usability zu wünschen lässt. Laut der Befragung ist aber nicht die bessere Benutzerfreundlichkeit der Apps der entscheidende Vorteil gegenüber mobilen Webseiten, sondern vor allem die bequeme Bezahlung. Leuchtet ein, schließlich wurde die Studie von PayPal in Auftrag gegeben. Weitere interessante Zahlen liefert die folgende Infografik von PayPal:

paypal


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare