Google, Otto, Deutsche Telekom.

von Fritz Ramisch am 26.Februar 2015 in Kurzmeldungen

+++ Anzeige: Travel Technology: Aktuell zur ITB veröffentlicht Sevenval Consulting eine Studie zur Usability und Performance von mobilen Reiseportalen. Der Report zur Studie kann unter travelstudie@sevenval.com bestellt werden. Weitere Informationen auf unserem Blog. +++

– M-BUSINESS –

Google bastelt neben der Neuausrichtung von Google Wallet offenbar auch an einem Bezahlsystem namens Android Pay. Einem Bericht der Nachrichtenplattform Ars Technica zufolge können App-Entwickler durch die Integration der Schnittstelle ihre eigene App fit fürs Bezahlen mit dem Smartphone machen und sowohl In-App-Zahlungen als auch Zahlungen im stationären Handel abwickeln.
weiterlesen auf mobilbranche.de

Otto will Yapital abstoßen, spekuliert das „Handelsblatt“. Demnach sucht der Versandhändler derzeit nach einem Investor für das Bezahlsystem und erwägt einen Komplettausstieg. Grund: Die Bezahllösung konnte sich nicht durchsetzen. Otto selbst hält sich bedeckt und möchte die Spekulationen nicht kommentieren. Laut „Handelsblatt“ könnten Händler bei Yapital einsteigen.
locationinsider.dehandelsblatt.com (Abo)

Deutsche Telekom mit Umsatz- und Gewinnwachstum: Der Umsatz wächst im Jahr 2014 um 4,2 Prozent auf 62,7 Mrd Euro, der Gewinn stieg um 930 Mio auf 2,92 Mrd Euro – T-Mobile US sei Dank. Die US-Tochter und Sondererlöse eines Teilverkaufs des Online-Portals Scout24 waren die Umsatztreiber. Ohne Sondererlöse wäre der Gewinn allerdings gesunken.
telekom.com

Google kündigt Android for Work an: Der US-Webriese will Unternehmen bei der Verwaltung von Mobilgeräten helfen und damit dem „Bring your own Device“-Trend gerecht werden. Die Android-Firmenlösung erlaubt eine Trennung zwischen privater und dienstlicher Smartphone-Nutzung, Zugriff auf einen Store für Business-Apps und Produktivitäts-Tools.
google.com, googleforwork.blogspot.ca, heise.de

IBM will gemeinsam mit ARM und anderen Unternehmen ein Entwicklungsset für das Internet der Dinge auf den Markt bringen. Das aus Soft- und Hardware bestehende Starterpaket befindet sich allerdings noch in der Testphase und soll frühestens im Herbst auf den Markt kommen.
heise.de

Google will beim Fitnessarmband-Hersteller Jawbone einsteigen. Einem Bericht von Recode zufolge zieht der US-Konzern eine „strategische Investition“ in Erwägung. Auch ProSiebenSat.1 hält eine Minderheitsbeteiligung an dem mittlerweile milliardenschweren Hersteller von Fitnesstrackern.
wiwo.de, recode.net

– M-PEOPLE –

Christian Illek, bislang Microsoft-Deutschlandchef, übernimmt den seit 2014 vakanten Posten des Personalvorstands bei der Deutschen Telekom. Der 50-Jährige verlässt Microsoft Ende März und löst Thomas Kremer (Vorstand Datenschutz, Recht und Compliance) ab, der den Personalbereich interimsmäßig verantwortete.
manager-magazin.de

– M-NUMBER –

Apple muss 533 Mio Dollar Strafe wegen Patentverletzungen an das US-Unternehmen Smartflash zahlen. Ein US-Gericht sieht es als erwiesen an, dass iTunes gegen drei Patente des Unternehmens verstößt.
recode.net

– M-QUOTE –

„Mit Blick auf die unverändert hohe Anzahl der Beschwerden wird ein weiterhin dringender Verbesserungsbedarf auf dem gesamten Markt deutlich.“

Bundesnetzagentur-Präsident Jochen Homann will Telekomunternehmen, deren Kunden langwierige Ausfälle beim Anbieterwechsel hinnehmen müssen, mit hohen Bußgeldern erziehen.
bundesnetzagentur.de

– M-TRENDS –

App-Werbung wird teurer: Die Preise für Kampagnen zur Steigerung der Downloads sind in Deutschland binnen eines Jahres um 80 Prozent auf 0,81 Euro pro heruntergeladener App gestiegen. Für einen Spitzenplatz im App Store sind mittlerweile 16.500 Downloads binnen 72 Stunden nötig, so Trademob.
weiterlesen auf mobilbranche.de

Vernetzte Autos setzen die Autoindustrie unter Druck, findet Sascha Lobo. Wenn deutsche Autobauer die Digitalisierung weiterhin so stiefmütterlich behandeln, droht ihnen bald ein ähnliches Schicksal wie Nokia. Das Auto wird zur Plattform, weshalb Autohersteller zu Software-Konzernen werden müssen.
spiegel.de

Mobile Banking ist für 60 Prozent der Deutschen interessant, geht aus einer Studie von Visa und Roland Berger hervor. Demnach ist das Interesse an Mobile Banking per App selbst bei der Altersgruppe 60+ groß.
rolandberger.de

Digitalisierung in Deutschland ist ausbaufähig. Das geht aus dem „Digital Economy und Society Index“ der EU-Kommission hervor. Demnach liegt Deutschland im europäischen Vergleich nur auf Rang 9 – einen Platz vor Litauen. Nachholbedarf besteht vor allem bei der Digitalisierung des öffentlichen Sektors.
digital-agenda-data.eu via gruenderszene.de

Android und iOS kamen 2014 weltweit auf einen Marktanteil von 96,3 Prozent, meldet IDC. Im Vorjahr waren es noch 93,8 Prozent. Android allein kommt demnach auf 81,5 Prozent, Windows Phone auf 2,7 Prozent.
idc.com

– M-FUN –

Katzen-Content: Buzzfeed testet, wie sich sonst noch mit süßen Katzenbildchen Geld verdienen lässt, und startet eine Art Tinder für Haustiere. Nutzer können über eine App mehr oder weniger niedliche Katzen- oder Hundefotos durchblättern und mit „Cute or not Cute“ markieren.
itunes.apple.comventurebeat.com

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den MediadatenGerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen. 


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare