Selbstfahrende Autos: Mercedes stellt Auto der Zukunft vor.

von Fritz Ramisch am 07.Januar 2015 in Mobilität, News, Ökosysteme

Mercedes-Benz-F015_Luxury_in_Motion_Concept_2015_1600x1200_wallpaper_01Der Bleifuß ist Geschichte. Ab sofort heißt es Füße hochlegen und Gas geben. Dass die Autobauer nicht tatenlos zuschauen, wie Google seine selbstfahrenden Blechtrommeln auf kalifornische Straßen schickt, hat Mercedes auf der in Las Vegas stattfindenden Elektronikmesse CES bewiesen. Dort hat der Autobauer ein selbstfahrendes Auto präsentiert. Das sieht nicht nur wesentlich besser aus als das unförmige Google-Pendant, sondern soll sich auch mit Gesten steuern lassen. Knöpfe oder Schalter? Fehlanzeige. Mercedes selbst beschreibt das stromlinienförmige Gefährt hochtrabend als „exklusiver Kokon auf Rädern“. Im Unterschied zum Google-Auto ist der „F 015 Luxury in Motion“ aber nur ein Prototyp. Das mit diversen Displays ausgestattete Auto lässt sich über Berührungen, Augenbewegungen und Gesten steuern. LEDs signalisieren, ob das Auto autonom oder von einem Fahrer gelenkt wird. Fußgänger werden erkannt und können per Sprachbefehl sogar von der Straße gejagt werden. Über die im Kühlergrill verbauten Leuchten könnte sogar eine Art Zebrastreifen auf den Asphalt projiziert werden. Ob und wann das Fahrzeug wirklich auf die Straße kommt, steht aber in den Mercedes-Sternen. Denn der technischen Machbarkeit steht ja immer auch die Wirtschaftlichkeit gegenüber. So bleibt die futuristische Karosse wohl mittelfristig nur ein Pilotprojekt, um die eigene Innovationskraft zu beweisen.
faz.net

– Anzeige –
Zertifikatskurs zum Mobile Advertising Expert: 
Lernen Sie von namhaften Wissenschaftlern und erfolgreichen Praktikern, wie Sie mobile Werbeformen in Ihren Marketing-Mix integrieren. Planen und platzieren Sie systematisch und professionell Werbung auf Smartphones, Tablets und Co. Werden Sie zur Fachkraft für mobiles Marketing. Jetzt anmelden!


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare