Google, BMW, Microsoft.

von Fritz Ramisch am 30.Januar 2015 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Google Wallet kommt nach Europa: Google hat das mobile Zahlungsgeschäft längst noch nicht abgeschrieben. Still und heimlich hat der US-Suchmaschinengigant seinen Bezahldienst Google Wallet mit seinem E-Mailservice verknüpft und bietet nun kostenlose Direktüberweisungen über Gmail an – seit Neuestem auch in Großbritannien.
weiterlesen auf mobilbranche.de

BMWs ConnectedCars waren unsicher: Diebe hätten durch eine Sicherheitslücke im Onlinesystem ConnectedDrive weltweit über 2 Mio Fahrzeuge via Handy öffnen können. Der Fehler ist mittlerweile behoben.
heise.de

Google enttäuscht Anleger – trotz Gewinn- und Umsatzsteigerung. Der Suchmaschinenriese hat seinen Umsatz im abgelaufenen Quartal um 15 Prozent auf 18,1 Mrd Dollar gesteigert, der Gewinn wuchs sogar um 41 Prozent. Doch das Anzeigengeschäft läuft schleppend. Die Anzeigenpreise gingen um drei Prozent zurück.
handelsblatt.com

Microsoft will sich an dem Anbieter des alternativen Android-Betriebssystems Cyanogen beteiligen. Der US-Konzern will sich mit anderen Investoren an einer 70 Mio Dollar hohen Finanzierungsrunde beteiligen. Der Zeitpunkt könnte nicht günstiger sein: Cyanogen will sich von Android lösen und sein eigenes Betriebssystem pushen. Apropos Angriff auf Google: Die Outlook-App ist da und will Gmail ausbooten. Problem: Die App speichert kritische Nutzderdaten auf US-Servern.
wsj.com, handelsblatt.com

TVSmiles ändert Geschäftsmodell: Das Second-Screen-Startup will sein Werbeinventar künftig über diverse Werbeplattformen anbieten und sich nicht mehr nur auf TV-Kampagnen fokussieren. Nutzer können zwar weiter über TVSmiles Bonuspunkte für TV-Werbung sammeln, ab sofort wollen die Berliner aber nicht mehr nur Anhängsel anderer Kampagnen sein. Dieses Geschäftsmodell brachte 2014 nur 23 Prozent des Gesamtumsatzes.
deutsche-startups.de

Visa will mobiles Bezahlen sicher machen. Zu diesem Zweck will der Finanzdienstleister Kartendaten künftig so verschlüsseln, dass nur noch die Banken selbst die Kunden eindeutig identifizieren können. Möglich soll das eine neue Token-Technologie machen, die ab dem 2. Quartal eingeführt wird.
crn.de

Nokia erwirtschaftet nach dem Verkauf der Handy-Sparte wieder Gewinne (immerhin 470 Mio Euro) und hat sich mittlerweile auf Mobilfunknetze spezialisiert. LG ist auch zurück in der Erfolgsspur. Die Südkoreaner haben 2014 ihre Smartphone-Verkäufe um 24 Prozent auf 60 Mio Einheiten gesteigert.
manager-magazin.de (Nokia), heise.de (LG)

– M-NUMBER –

42 Prozent der organischen Suche über die drei größten Suchmaschinen läuft in den USA mittlerweile mobil, hat der Suchexperte Merkle/RKG herausgefunden. Soziale Medien werden in Übersee bereits mehrheitlich über Smartphones und Tablets angesteuert.
rimmkaufman.com (Anmeldung) via natlawreview.com

– M-QUOTE –

„Ob Autos, Gebäude, Smartphones, Kleidung und Uhren – alles wird vernetzt sein.“

Bosch-Chef Volkmar Denner will sich die zunehmende Vernetzung mit dem Internet zunutze machen und mit vernetzten Waschmaschinen und Rollläden neue Märkte erschließen.
heise.de

– M-TRENDS –

Apple hat Probleme im eigenen Entwicklerportal iTunes Connect wieder behoben. Einige Entwickler hatten nach dem Login angeblich auch Zugriff auf andere Accounts – u.a. von großen Firmen wie BlackBerry. Grund dafür waren vermutlich Probleme bei der Integration der App-Testing-Software TestFlight.
gigaom.com, mobilbranche.de (TestFlight)

Internet of Things macht auch vor Rasierklingen nicht halt. Weil Gillette der Online-Handel zu schaffen macht, hat Procter & Gamble jetzt einen smarten Rasierer mit einer Bestellfunktion per Mobilfunk entwickelt.
internetworld.de

Spotify will weitere 500 Mio Dollar einstreichen. Der Wert des Musikstreaming-Dienstes würde dadurch auf rund 6 Mrd Dollar steigen. Spotify ist übrigens ab sofort auch auf der Playstation verfügbar und ersetzt künftig Sonys eigenen Musikdienst Music Unlimited.
businessinsider.comgolem.de (Playstation)

Smartphones werden zur Fitnessfalle, warnt „FAZ“-Autor Michael Spehr. Sind die Daten erst einmal in der Cloud gespeichert, sind sie unkontrollierbar. Auch die Weitergabe der Daten an Versicherungen sind kritisch zu sehen. Die Befürchtung: Wenn fast jeder einen Rabatt bekommt, ergibt sich ein Preisaufschlag für jene, die sich der Datensammlung verweigern.
faz.net

– M-DATES –

Events der nächsten 14 Tage: Datum, Ort: Enterprise 2.0 Summit vom 3.2. bis 5.2.2015 in Paris, Loca Conference vom 5.2. bis 6.2.2015 in München, 7. App Day vom 5.2. bis 6.2. in München.
mobilbranche.de – weitere Termine im Überblick

– M-FUN –

Auf den Hund gekommen ist längst auch die Wearable-Industrie. Beim gemeinsamen Waldlauf wollen Herrchen und Hund schließlich ihre Fitness- und Gesundheitswerte im Blick haben. Fitnesstracker für Hunde? Ein Boom-Geschäft. Wen wundert’s, dass das „Fitbit für Hunde“ Whistle mal eben seinen Konkurrenten Tagg übernommen und 15 Mio Dollar eingestrichen hat.
techcrunch.com

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den MediadatenGerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen. 


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare