Opera, MyTaxi, PostFinance.

von Fritz Ramisch am 20.November 2014 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Opera übernimmt ehemaligen Nokia App Store: Nach Abschluss der Nokia-Übernahme durch Microsoft mistet der US-Softwarekonzern aus. Der 2009 gestartet Ovi Store soll künftig im Opera Mobile Store des norwegischen Browser-Herstellers aufgehen. Damit könnte Opera gemessen am quantitativen App-Angebot zum drittgrößten App-Store aufsteigen.
weiterlesen auf mobilbranche.de

myTaxi hat eine neue Version seiner Fahrer-App veröffentlicht. Die ermöglicht es Taxi-Fahrern, unliebsame Kunden zu blocken. Auch ein Kundenwerbeprogramm ist am Start.
mobilbranche.de, wsj.de

PostFinance will mit Twint die „erste integrierte Payment- und Shopping-App der Schweiz“ auf den Markt bringen. Der Marktstart ist für das 2. Halbjahr 2015 geplant. Die Mobile-Payment-Lösung des Finanzdienstleisters der Schweizer Post steht in direkter Konkurrenz zum kürzlich gestarteten mobilen Bezahlsystem der Swisscom namens Tapit.
inside-it.ch, mobilbranche.de (Hintergrund Tapit)

Apple will den übernommenen Musik-Streamingdienst Beats Music im kommenden Jahr in sein Betriebssystem iOS integrieren. Medienberichten zufolge soll der Dienst aber weiter kostenpflichtig bleiben, wohl aber in iTunes integriert werden.
macrumors.com, handelsblatt.com

Samsung will sein Betriebssystem Tizen als Konkurrenz zu Android One positionieren. Einem Medienbericht zufolge will Samsung sein erstes Tizen-Smartphone in Indien auf den Markt bringen und damit gegen das auf Entwicklungsländer ausgerichtete Android-Betriebssystem anstinken.
zdnet.de, cnet.com

Google hat RelativeWave für einen ungenannten Preis übernommen. Die bisher für Macs kostenpflichtige Software für App-Prototyping soll künftig kostenlos verfügbar sein. Auch eine Android-App soll kommen.
9to5google.com

Adform startet mobile Werbeplattform Adform Go: Der dänische Betreiber einer sogenannten Demand-Side-Platform ermöglicht Werbetreibenden künftig den programmatischen Werbehandel über verschiedene Kanäle und Endgeräte.
mediapost.com

– M-NUMBER –

177 Minuten pro Tag beträgt die durchschnittliche Nutzungsdauer von Mobilgeräten in den USA. Laut Flurry übersteigt die mobile Nutzungszeit damit erstmals die TV-Nutzung.
flurry.com 

– M-QUOTE –

„Gibt es einen Grund, das Geschäft zu verkaufen? Keinesfalls.“

Telekom-Chef Timotheus Höttges sieht keinen Grund T-Mobile US zu verkaufen. Man könne mit der US-Tochter Geld verdienen, sagte der Telekom-Chef auf einer Branchenkonferenz in Barcelona.
wsj.de

– M-TRENDS –

Mobile Payment mangelt es hierzulande an Mehrwertservices, so das Ergebnis des 2. Teils der „Mobile Payment Benchmark Studie“ von Mücke, Sturm & Company und How2Pay. Von 17 getesteten mobilen Bezahllösungen lag Cashcloud vor PayCash, mPass und der Netto-App auf Platz 1.
muecke-sturm.de (PDF)

Apple Pay hat in Deutschland keine Chance, analysiert Martin Weigert. Aus Mangel an Nutzern Apple-Pay-fähiger Geräte und wegen geringer Kreditkartennutzung und der Skepsis gegenüber dem mobilen Bezahlen ist Apple gut beraten, einen Bogen um den deutschen Markt zu machen.
netzwertig.com

Apps monetarisieren ist nicht ganz so leicht. Mark Wilcox von Developer Economics beschreibt anhand von Zahlen und Statistiken, was umsatzstarke und weniger umsatzstarke Apps unterscheidet.
developereconomics.com

Tune startet Attribution-Lösung für mobile YouTube-Werbung . Die Mobile-Tracking-Lösung gibt Aufschluss über die Performance von YouTube-Kampagnen auf iOS-Geräten und lässt sich u.a. über Google AdWords verwalten.
adexchanger.com

Uber im Dauer-Shitstorm: Erst sorgten Äußerungen eines Top-Managers über Schmutzkampagnen gegen kritische Journalisten für Unruhe. Nun macht das Thema Datenschutz Ärger. Der milliardenschwere US-Fahrdienst bemüht sich an allen Fronten um Schadensbegrenzung, hat sich mittlerweile aber selbst demontiert, wie Marcus Schuler vom Valley Report analysiert.
wiwo.defaz.net (Datenschutz), valleyreport.de (Analyse)

– Anzeige –
Seminar iBeacon mit Alexander OellingLeuchtfeuer über Deutschland! Die Beacon-Technologie soll der Rettungsanker des Einzelhandels sein. Glauben Sie nicht? Dann lassen Sie sich im mobilbranche.de-Seminar „iBeacon – the new normal“ am 12. März 2015 in Berlin von Alexander Oelling (Sensorberg) vom Potenzial der Funktechnik überzeugen. Jetzt Frühbucherrabatt sichern!

– M-FUN –

Big Data für’s weiße Ballett: Microsoft entwickelt für Real Madrid eine Online-Plattform, die sowohl dem Verein als auch den Fans nutzen soll. Der Fußballclub verspricht sich durch die Arbeit von Microsoft vor allem einen Mehrwert im Hinblick auf Big Data. Dabei kann Real Madrid doch angesichts der hohen Ablösesummen eigentlich ganz gut mit großen Zahlen jonglieren.
zdnet.de

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den MediadatenGerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen. 


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare