Telefónica, Sparkasse, Readfy.

von Fritz Ramisch am 20.Oktober 2014 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Telefónica Deutschland will in Folge der Übernahme des Mobilfunkkonkurrenten E-Plus rund 1.600 Stellen einsparen. Betriebsbedingte Kündigungen sollen nach Möglichkeit vermieden werden, sagte ein Sprecher.
heute.de, wsj.de

Readfy startet seine E-Book-App jetzt auch in Österreich und der Schweiz. Die Expansion beginnt laut Pressemitteilung damit früher als geplant.
buchreport.de

Microsoft will laut „Forbes“ innerhalb der kommenden Wochen eine eigene Smartwatch mit Herzfrequenzmesser auf den Markt bringen. Das Besondere: Die Uhr soll neben Windows Phone auch mit anderen Betriebssystemen kompatibel sein.
forbes.com

Apple ermöglicht Nutzern der Werbeplattform iAd nun auch geräteübergreifendes Retargeting. So können Nutzeraktivitäten über alle iOS-Geräte verfolgt werden. Der iPhone-Bauer will Entwicklern zudem im November die Entwickler-Schnittstelle für seine Apple Watch (WatchKit) freigeben.
marketingland.com, techcrunch.com

Twitter will den Kaufen-Button, der Nutzer den Kauf von Produkten innerhalb des Tweets ermöglicht, laut Venturebeat im 1. Quartal 2015 ausrollen. Eine offizielle Bestätigung von Twitter steht aber noch aus.
venturebeat.com

– Anzeige –
Gründer werben günstiger: Startups (maximal drei Jahre jung und ohne Konzernanbindung) erhalten bei mobilbranche.de ab sofort 50 Prozent Rabatt auf alle Werbeformen. Weitere Infos in den Mediadaten oder direkt bei Florian Treiß: treiss@mobilbranche.de

– M-NUMBER –

Um 70,8 Prozent sind die Ausgaben für mobile Werbung in Deutschland im Vergleich zum Vorjahr gestiegen, so das Ergebnis der Bruttowerbestatistik des Marktforschers Nielsen. Seit Jahresbeginn gaben Werbetreibende demnach 120,47 Mio Euro für mobile Werbung aus. 
weiterlesen auf mobilbranche.de

– M-QUOTE –

„Die Apple-SIM hat das Potenzial, die Beziehung zwischen Netzbetreibern und Nutzern grundlegend zu verändern.“

IHS-Analyst Ian Fogg ist davon überzeugt, dass die reprogrammierbare SIM-Karte von Apple Hürden beim Anbieterwechsel abbaut und damit zwangsläufig Apples Position stärkt – zu Ungunsten der Mobilfunker.
focus.de

– M-TRENDS –

Mobiles Internet ist meist langsamer als von Mobilfunkanbietern versprochen. Einer Studie der „Süddeutschen Zeitung“ und dem Netztester Zafaco zufolge erreicht jeder zweite Nutzer nur 38 Prozent der versprochenen Surf-Geschwindigkeit.
sueddeutsche.de

App-Entwicklung macht nur die Wenigsten reich. Deshalb versuchen Entwickler auf Biegen und Brechen in die Top-Charts der App-Stores zu gelangen. Doch das ist oft mit hohen Kosten verbunden, analysiert „Tagesspiegel“-Redakteur Jan Mölleken.
tagesspiegel.de

Öffi ist eine der wohl bekanntesten Apps in Deutschland. Den App-Programmierer dahinter kennt aber fast niemand. Die „taz“ stellt mit Andreas Schlierenbach den Mann vor, der 40 Stunden die Woche an der App bastelt – unbezahlt.
taz.de

Service-Apps sind nicht nur ein neuer Kanal zur Inhalte-Verwertung für deutsche Verlage, sondern auch ein neues Geschäftsmodell. Fachverlage sowie regionale Verlage, wie die „Neue Osnabrücker Zeitung“, wollen mit eigenen Apps das regionale Revier markieren.
kress.de

Mobiler Internettraffic über Android-Geräte ist dem „Global Android Advertising Insights Q3 2014“-Report des mobilen Werbenetzwerks AppFlood zufolge im 3. Quartal gegenüber dem Vorjahr um 99,4 Prozent gestiegen. Die Werbeausgaben stiegen um 116,5 Prozent. Der Großteil dessen wird in die Nutzerakquise investiert.
appflood.com

Mobile Commerce: Mobile Produktrecherche gehört für 42 Prozent der britischen Internetnutzer zum Alltag. Einer YouGov-Studie zufolge hat über die Hälfte der Befragten schon einmal ein Hotel mobil gebucht.
thedrum.com

– M-QUOTE –

„Startups sollten nie mit anderen Firmen in Konkurrenz treten.“

Der PayPal-Mitgründer und milliardenschwere Investor Peter Thiel bevorzugt Unternehmen, die andere Investoren nicht auf dem Radar haben.
wsj.de

– M-KLICKTIPP –

Konversation ist tot, dem Smartphone sei Dank. Den Beweis dafür liefern zwölf Bilder.
whudat.de

– M-FUN –

Ghostwriter: Um der zusammen mit dem Handy begrabenen verstorbenen Großmutter im Jenseits einen Gruß zu hinterlassen, schickt ihr die Familie eine SMS – und erhält eines Tages Antwort. Die stammt wenig überraschend nicht etwa vom Geist der Oma, sondern von einem Mobilfunkneukunden.
focus.de

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den MediadatenGerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen. 


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare