Connected Car: Deutsche Telekom und China Mobile gründen Joint-Venture.

von Fritz Ramisch am 10.Oktober 2014 in News, Ökosysteme

shutterstock_197510807Deutsch-chinesische Allianz: Die Deutsche Telekom und China Mobile wollen ein gleichberechtigtes Joint Ventures für Connected Cars an den Start bringen. Unternehmensvertreter beider Unternehmen haben in Berlin eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet. Beide Telekommunikationskonzerne wollen 2015 ein Gemeinschaftsunternehmen starten, das Lösungen für das vernetzte Auto entwickeln soll. Die Deutsche Telekom bringt dafür die eigene Cloud-basierte Connected-Car-Plattform mit ein und erhofft sich im Gegenzug den Zugang zum chinesischen Markt. In China soll die Zahl vernetzter Fahrzeuge bis zum Jahr 2018 auf 68 Mio Fahrzeuge ansteigen – ein lohnender Markt. China Mobile soll unter anderem den Zugang zur eigenen Netzinfrastruktur, zu Vertriebskanälen und zum Service-Bereich bieten. „Das vernetzte Fahrzeug gehört zu den Wachstumsfeldern der Deutschen Telekom. Die Partnerschaft mit China Mobile hat daher für uns eine hohe strategische Bedeutung“, kommentierte T-Systems-Chef und Telekom-Vorstandsmitglied Reinhard Clemens die Pläne. Erst kürzlich hatte Telefónica Deutschland eine eigene Connected-Car-Lösung auf den Markt gebracht. O2 Car Connection besteht aus einem Steckmodul, einer Smartphone-App sowie dem zugehörigen Daten-Service und soll das Auto mit dem Smartphone verbinden. Das Fahrzeug-Diagnosesystem soll Autofahrern mehr oder weniger nützliche Infos zur eigenen Fahrweise und zum Fahrzeug selbst schicken. Durch Funkübertragung erhalten Fahrer drahtlos Infos u.a. zum Zustand des Motors oder Fehlermeldungen. (Beitragsbild: shutterstock.com)
telekom.com

– Anzeige –
bam_mobilbranche_03-2014JETZT MOBIL DURCHSTARTEN MIT bam! Planen Sie mit uns Ihre mobile Strategie. Mobile Apps, Web und Advertising sind unsere Spezialgebiete – mehr als 500 erfolgreiche mobile Projekte seit 2008 sprechen für sich. Jetzt Kontakt aufnehmen: www.bam-interactive.de

Weitere spannende Meldungen von mobilbranche.de, dem täglichen B2B-Newsletter zum Mobiles Business: Uber ändert sein Geschäftsmodell, Xyo ist für 2,5 Mio Dollar von dem US-Konkurrenten Mandalay Digital übernommen worden, Bauer Media Group partnert mit Readly. >>


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare