Telefónica Deutschland stellt eigene Connected-Car-Lösung vor.

von Fritz Ramisch am 30.September 2014 in App Business, Netzbetreiber, News

o2connectedcarZusatzgeschäft: Telefónica will auch in Zukunftsmärkten wie dem Connetced-Car-Markt mitmischen. Dazu hat der Mobilfunker auf dem carIT-Kongress eine eigene Lösung zur PKW-Ferndiagnose per Smartphone-App vorgestellt. O2 Car Connection besteht aus einem Steckmodul, einer Smartphone-App und dem zugehörigen Daten-Service und soll das Auto mit dem Smartphone verbinden. Das Fahrzeugdiagnosesystem soll Autofahrern mehr oder weniger nützliche Infos zur eigenen Fahrweise und zum Fahrzeug selbst schicken. Durch Funkübertragung erhalten Fahrer drahtlos Infos zum Zustand des Motors oder Fehlermeldungen. Praktisch ist auch die Speicherung der eigenen Positionsdaten. So lässt sich das Fahrzeug auf dem Supermarktparkplatz oder bei einem Diebstahl leichter finden. Zudem können auch die Fahrdaten gespeichert und ausgewertet werden. Über die App erhält der Fahrer Tipps für umwelt- und kostenbewussteres Fahren. „O2 Car Connection bringt die beiden Trends (Auto und Handy) zusammen: Das Smartphone ist stets mit dem Fahrzeug verbunden und man hat sein Auto jederzeit mobil im Griff“, kommentiert Peter Rampling, Managing Director Digital bei Telefónica in Deutschland. O2 Connected Car ist ab sofort für 149 Euro verfügbar und beinhaltet die Hardware, die kostenlose App sowie den Datenservice für ein Jahr. Im Anschluss kostet dieser Service 5 Euro monatlich. Das System soll mit allen Autos, die nicht älter als 10 Jahre sind, kompatibel sein.
o2online.de

– Anzeige –
Anzeigenbilder-Mobilbranche-05Mobile Lösungen für Versicherungen: Die Versicherungsbranche ist bemüht, mit der wachsenden mobilen Internetnutzung Schritt zu halten. Noch gelingt die Übertragung der Geschäftsmodelle auf alle digitalen Plattformen nur den wenigsten. Heidelberg Mobil bietet passende mobile Lösungen. www.mobile-insurance-suite.com

Weitere Meldungen von mobilbranche.de, dem täglichen B2B-Newsletter zum Mobile Business: Mobile App Europe 2014 findet dieser Tage statt, Rocket Internet startet mit EatFirst einen Lieferdienst, Uber startet MyTaxi-Konkurrenz. >>


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare