ConCardis, YOC, Adjust.

von Florian Treiß am 04.September 2014 in Kurzmeldungen

– M-INTERVIEW –

ConCardis hat als erster klassischer Finanzdienstleister einen mobilen Kartenleser für Händler auf den Markt gebracht. Damit will das Unternehmen in direkte Konkurrenz zu Startups, wie payleven, iZettle und SumUp, treten. „Fest steht, dass alles, was den Zahlungsprozess vereinfacht und beschleunigt, im Handel und bei den Kunden willkommen ist. Egal, ob es auf NFC-Chips, QR-Codes, Bluetooth Low Energie oder einer anderen Technologie basiert“, sagt ConCardis-CEO Rainer Sureth im Interview.
weiterlesen auf mobilbranche.de

– M-BUSINESS –

YOC erweitert sein Angebot um Programmatic Data Targeting: Über die Einbindung von 1st- und 3rd-Party-Daten bietet der Berliner Spezialist für Mobile Advertising nun eine Auswahl der Zielgruppe nach soziodemografischen Merkmalen wie beispielsweise Geschlecht oder Altersgruppe, Interessen sowie individuell anpassbaren Audiences. „Insbesondere internationalen Marken bieten wir nun eine effektive länderübergreifende Zielgruppenansprache“, kommentiert YOC-Vorstand Dirk Kraus.
yoc.com

Adjust tut sich mit Upsight zusammen: Der Berliner Spezialist für Mobile Analytics partnert mit der Firma aus San Francisco, um Anbietern zu helfen, ihre Apps und Mobile Games zu monetarisieren. Upsight war früher unter dem Namen Kontagent+PlayHaven bekannt und hat in seinem Netzwerk mehr als 25.000 Apps von Publishern wie Warner Brothers und Electronic Arts.
venturebeat.com

Undertone bringt ein neues mobiles Werbeformat heraus: Der „PageGrabber X“ wird bereits von der Reederei DFDS Seaways für eine Brandingkampagne eingesetzt. Das Format nutzt die gesamte Seitenbreite des Bildschirms, spielt ein Videostream ab und wartet am Ende mit Verlinkung und Social-Media-Buttons. Dank HTML5 soll das Werbeformat auf allen Geräten laufen.
adzine.de

– Anzeige –
ströer mobile media giga kinoGiga.de und Kino.de wechseln Vermarkter: Ströer Mobile Media begrüßt mit Giga.de und Kino.de zwei Vorreiter der digitalen Medienlandschaft. Lernen Sie uns und unsere Publisher persönlich auf der DMEXCO kennen (Halle 8 / B11 C18). Vereinbaren Sie noch heute einen Termin oder fragen Sie weitere Infos unter sales@stroeermobilemedia.de an.

n-tv launcht Nachrichten-App für das Auto: Im Rahmen der IFA präsentiert der Nachrichtensender die App für BMW-Fahrer. Über die Audioanlage können sich iPhone-Nutzer Nachrichten ihrer n-tv-App vorlesen lassen. Dafür ist keine spezielle Installation notwendig.
presseportal.de

Nokia und Intel gründen Innovationszentrum zur Entwicklung von mobilen Diensten: In einem neuen Innovationszentrum in Bath in Großbritannien entwickeln Nokia und Chiphersteller Intel zukünftig Mobile-Apps für Smartphones und Tablets.
it-times.de

iPhone 6 – die Hysterie wird größer: Vorm Apple Store in New York steh-sitzen bereits die ersten Leute Schlange, obwohl noch überhaupt kein Verkaufsstart feststeht. Offenbar handelt es sich aber weniger um Apple-Fans, als vielmehr um Profis, die entweder irgendwo im iOS-Ökosystem etwas zu verkaufen haben oder das Schlangestehen an sich zum Business machen.
de.engadget.com (mit Video)

– M-PEOPLE –

Tom Laband ist neuer CEO von Adsquare, einem Spezialisten für Mobile Audience Targeting, bei dem er bisher schon als Business Angel involviert war. Die Co-Founder Sebastian Doerfel und Fritz Richter bleiben parallel in der Geschäftsführung. Laband war zuvor als Vice President Sales für die YOC AG und als Chief Sales Officer bei Sevenval Technologies tätig.
adsquare.com (Pressemitteilung)

TNS_Infratest_logo_rgb– M-NUMBER powered by TNS Connected Life: Decision making in a connected world –

Das Internet und klassische Medien müssen sich nicht zwangsläufig kannibalisieren. Das Radiohören über normale Radiogeräte und Autoradios als Begleitmedien ist unter deutschen Onlinern sehr beliebt. Weltweit hört nur ein Drittel der Onliner täglich Radio – in Deutschland sind es 64%. Nimmt man diejenigen dazu, die mindestens wöchentlich das Radio einschalten, sind über diesen Kanal mehr als 80% der Internetnutzer erreichbar. Weitere Infos
Besuchen Sie TNS Infratest auf der dmexco 2014 in Halle 8, Stand A 36

– M-QUOTE –

„Mobile ist nicht der Second Screen, sondern der First Screen.“

Analyst Brian Solis rät Unternehmen dazu, das Smartphone als wichtigsten Bildschirm wahrzunehmen.
att.com

– Anzeige –
NL-GETTINGS-dmexco-300x150Wie stark ist das Leuchtfeuer wirklich? Der Location Based Service Anbieter GETTINGS (www.gettings.de) präsentiert auf der dmexco aktuelle Ergebnisse seines Beacon-Pilotprojekts und zeigt, wo die Möglichkeiten liegen. Triff GETTINGS am 10. und 11. September in Halle 7, Stand C020/CO24.

– M-GASTBEITRAG –

App-Entwicklung und -Pflege muss wirtschaftlicher werden: Dafür plädiert Adobe-Manager Gunnar Klauberg in einem mobilbranche.de-Gastbeitrag. So wie heute in der Automobilfabrik vom gleichen Fließband verschiedene Modelle mit unterschiedlichen Ausstattungsvarianten rollen und die Hersteller dabei von einer Gleichteilestrategie mit Mengeneffekten beim Einkauf profitieren, entstehen mit arbeitsteiligen Prozessen und einer Trennung von Contentpflege und kontinuierlicher App-Fortentwicklung Skaleneffekte.
weiterlesen auf mobilbranche.de

– M-TRENDS –

Rich Media steigert die Wirkung mobiler Werbemittel, so eine Studie der Unit Mobile Advertising (MAC) des Online-Vermarkterkreises (OVK) im BVDW. Besonders deutlich wird die positive Wirkung von Rich-Media-Werbemitteln bei Betrachtung der ungestützten Werbeerinnerung (Ad Awareness), wo die Wirkungssteigerung im Vergleich zu statischen Werbeformen bei bis zu 27 Prozent liegt.
bvdw.org

Tablet-User sind spendabler: Wie eine Untersuchung von Frank N. Magid Associates ergeben hat, geben Tablet-Nutzer mehr Geld für Apps aus als Smartphone Nutzer. Demnach investieren 60 Prozent der Tablet-Nutzer Geld in Apps, aber nur 54 Prozent der Smartphone-Nutzer.
cnet.com

Snapchat kann von Unternehmen gut als Marketing-Kanal genutzt werden, meint der CRM-Experte Artegic: So haben Snapchat-Bilder eine gewisse Exklusivität und eignen sich daher besonders, um exklusive Angebote anzuteasern und im besten Fall Word-of-Mouth-Marketing anzustoßen. Beispiele sind Ankündigungen neuer Produkte, begrenzte Sonderaktionen, Early-Bird Einladungen zu Events oder Eröffnungen von Pop-up-Stores.
presseportal.de

– Anzeige –
o2 More Local1 Mio. Menschen gleichzeitig nah sein. Geht das? Durch Location-Based Advertising mit o2 More Local erreichen Sie 1 Mio. Menschen deutschlandweit. Senden Sie Ihre Botschaft an die richtige Person, zur richtigen Zeit, am richtigen Ort.
Besuchen sie uns auf der dmexco 2014, Halle 7.1, Stand A018.

Rhein-Zeitung.de verzeichnet weniger mobile Zugriffe: Seit dem 1. August sind auf Rhein-Zeitung.de nur noch zwei Artikel pro Monat kostenfrei. Nun legt Digitalchef Marcus Schwarze eine erste Bilanz vor. Besonders auffällig: Die mobilen Zugriffe sind überproportional gesunken. Für Schwarze „leicht nachvollziehbar, denn auf dem Handy möchte man sich seltener als am PC authentifizieren.“
blog.rhein-zeitung.de

Autokauf kann durch Mobile und vor allem Tablets getriggert werden, so eine US-Studie von L2. Doch leider haben nur ein Viertel der 42 untersuchten Automarken überhaupt eine für Tablets angepasste User Experience. Dabei eignen sich Tablets hervorragend für die Kauf-Vorbereitung, da sie bequem im Wohnzimmer gemeinsam genutzt werden können. Schon 63 Prozent erwarten einen Internetzugang im Auto.
luxurydaily.com

Versicherungsbetrug wegen iPhone: Versicherungen klagen über immer mehr fingierte Fälle, bei denen Leute per Haftpflichtversicherung bei „Unfällen“ beschädigte Smartphones ersetzt haben wollen. Gerade jetzt kurz vorm Verkaufsstart des neuen iPhones häufen sich angeblich solche Fälle.
wiwo.de

– Anzeige –
7. Mobile Media ForumAm 25.09.2014 findet unter dem Leitthema „Next Generation Mobile“ das 7. Mobile Media Forum in Wiesbaden statt. Hochkarätige Referenten von CSC, Deutsche Telekom, EWE TEL, Candylabs, CAUSA, TellBiRD und Futurecandy berichten zu Themen wie iBeacons, Wearables, SmartMarkets & Co. Mit Aktionscode MMF_PARTNER_2014 auch nach Early Bird nur 149 EUR. Anmeldung/Infos unter:
www.mobile-media-forum.de

– M-QUOTE –

„Unglaublich aber wahr: Mobile Display-Werbung ist heute noch immer das Standard-Format, auch wenn zahlreiche Studien und Marktteilnehmer sagen, dass sie ineffizient sind.“

IQZone-Chef Jim Wolfinger rät deshalb zu nativer Werbung.
mobilecommercedaily.com

– M-LESETIPP –

Unabhängige App-Entwickler haben es heute schwerer als vor einigen Jahren, einen App-Hit zu landen – wer noch immer hofft, über Nacht zum Millionär zu werden, sollte aufhören zu träumen, meint Mark Wilcox. Heute ist es wahrscheinlicher, zum App-Millionär zu werden, wenn man stattdessen im Auftrag von Großkonzernen Apps entwickelt.
developereconomics.com

– M-FUN –

Fett und Schlieren erzeugen ein Ekelgefühl – vor allem wenn sie auf dem Smartphone-Display sind. E-Plus hat zudem noch andere Dinge identifiziert, die Smartphone-Nutzer am meisten nerven: schlechte Akkulaufzeiten, nervige mobile Werbung und langsame Ladezeiten von Apps.
eplus-gruppe.de

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten. Gerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare