Zalando, Springer, HasOffers.

von Fritz Ramisch am 05.August 2014 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Zalando macht seine App zum Shazam für Mode: Die iOS-App des Online-Modehändlers wird um eine integrierte Bilderkennung und Fotosuchfunktion erweitert. Damit sollen Nutzer beim Window-Shopping in der Mall oder dem Shopping-Center Kleidung per Bilderkennung mobil suchen und im Optimalfall direkt über die App kaufen können. Ein Testlauf ist bereits gestartet.
locationinsider.de

Springer wächst dank Digital-Geschäft: Der Medienkonzern steigerte seinen Umsatz im 1. Halbjahr um 6,2 Prozent auf 1,44 Mrd Euro. Der Gewinn stieg auf 141,6 Mio Euro. Der Digital-Umsatz macht bereits 51 Prozent des Umsatzes und sogar 65 Prozent des Gewinns aus.
wsj.deaxelspringer.de

HasOffers hat sich erst kürzlich in Tune umbenannt. Unter neuem Namen übernimmt das Mobile-Analytics-Startup aus Seattle mit MobileDevHQ einen SaaS-Anbieter für App Store Optimization, Suche und App Store Visibility.
techcrunch.com

Rhapsody übernimmt Schematic Labs für einen unbekannten Preis: Der Musik-Streamingdienst, der hierzulande u.a. bei E-Plus angeboten wird, hat es dabei vor allem auf das Musik-Netzwerk SoundTracking und den Musikentdeckungsdienst ExFm abgesehen. SoundTracking gilt als eine Art Instagram für Musik und ermöglicht das Teilen von Songs.
techcrunch.comblog.soundtracking.com

Sony stellt sein E-Reader-Geschäft ein. Nachdem der E-Book-Pionier bereits im Mai aus dem Inhalte-Geschäft ausgestiegen war, folgt nun der Rückzug aus dem Hardware-Geschäft.
lesen.net

Microsoft soll mit seiner Tablet-Sparte seit Markteinführung 1,7 Mrd Dollar Verlust gemacht haben. Allein im vergangenen Geschäftsjahr sollen mehrere Hundert Millionen Dollar hinzugekommen sein, hat Computerworld hochgerechnet. Im 2. Quartal dieses Jahres stünden Kosten in Höhe von 772 Mio Dollar Einnahmen von 409 Mio Dollar gegenüber, so Computerworld.
computerworld.de via zdnet.de

– Anzeige –
AnzeigeMoMaStudieren Sie Mobile Marketing (Master of Science) neben dem Job! Werden Sie zum gefragten Mobile-Spezialisten. Das Masterprogramm ist praxisnah und akademisch fundiert. Ihr Zeugnis erhalten Sie von der Universität Leipzig. Studienstart im Oktober 2014 – jetzt informieren und bewerben unter: leipzigschoolofmedia.de

– M-PEOPLE –

Jens Oberbeck wird Geschäftsführer von ad pepper. Er soll den Ausbau des Deutschlandgeschäfts vorantreiben. Oberbeck war früher u.a. bei InMobi und Vibrant Media.
adzine.de

– M-NUMBER –

38 Prozent der Klicks auf bezahlte Suchanzeigen wurden in Großbritannien im 2. Quartal über Mobilgeräte generiert, so der aktuelle „Search Advertising Trend Q2“-Report von Kenshoo. Das sind immerhin 7 Prozent mehr als im Vorquartal. Auch die Ausgaben wandern immer mehr in Richtung Mobile.
weiterlesen auf mobilbranche.de

– M-QUOTE –

„Eine schlecht produzierte App kann mehr Schaden für das Image einer Firma anrichten, als keine App anzubieten.“

Bluesorce-CTO Roland Sprengseis hat die Phasen der App-Entwicklung aufgedröselt und rät Unternehmen, eher auf Qualität als auf den Preis zu achten.
app-entwicklung.info

– Anzeige –
Mobile Usability Melinda Albert-SeminarIm Seminar „Mobile Usability für Produktmanager“ am 18.09.14 in Berlin verrät Expertin Melinda Albert Tricks und Kniffe bei der App-Konzeption und bietet bei konkreten Fallbeispielen der Teilnehmer konkrete Verbesserungsvorschläge. Jetzt zum 100 Euro günstigeren Frühbucherpreis buchen!

– M-TRENDS –

Standalone Apps sind Experimente ohne großes Risiko. Denn große Internet-Giganten kostet eine gefloppte App im schlimmsten Fall oft nicht mehr als ein paar gebundene Personalressourcen, glaubt Techcrunch-Autor Josh Constine.
techcrunch.com

Android verdrängt iOS bei der mobilen Internetnutzung: Im Juli dieses Jahres lag Androids Marktanteil in Sachen mobile Internetnutzung mit 44,6 Prozent erstmals höher als der von Apples iOS (44,2 Prozent), so eine Untersuchung von Net Market Share.
wsj.de

Mobile Media soll bis 2018 weltweit ein Umsatzvolumen von 380 Mrd Dollar erreichen, prognostiziert Strategy Analytics. Rund 67 Prozent der Gesamtumsätze sollen auf Mobile Data entfallen, Mobile Advertising soll 41 Mrd Dollar umsetzen.
strategyanalytics.com

Xiaomi verdrängt Samsung: Der aufstrebende chinesische Smartphone-Hersteller hat Samsung als Marktführer in China abgelöst. Laut Canalys gingen im 1. Halbjahr knapp 15 Mio Xiaomi-Smartphones über den Ladentisch. Samsung (13,23 Mio Stück) und Apple büßten Marktanteile ein.
canalys.comnytimes.com

Touchscreens sollen als Steuerungsoberfläche bald durch Sprachbefehle (51 Prozent) und Gestensteuerung (44 Prozent) abgelöst werden, so das Ergebnis einer Umfrage der Rhino Group. Mehr als die Hälfte der Befragten glaubt, dass alternative Steuerungsmethoden über Sprache, Augen und Gesten das Wischen und Drücken auf dem Smartphone-Display ersetzen werden.
presseportal.de

RTB-Daten sollten anonym erhoben werden: Dieser Aussage stimmen 77 Prozent der 50 von intelliAd befragten Digital-Experten in Agenturen zu. Die Umfrage zeigt, dass Agenturen Real-Time-Bidding-Anbietern skeptisch gegenüber stehen. 38 Prozent der Agentur-Vertreter tun sich schwer, RTB-Anbietern zu vertrauen.
intelliad.de (Grafik als PDF)

– M-GEWINNSPIEL –

Wir verlosen exklusiv für unsere Leser ein Ticket im Wert von € 990,- für die Fachkonferenz World Class Mobile Collaboration 2014 am 3. bis 4.12. in Frankfurt. Um am Gewinnspiel teilzunehmen, senden Sie bitte bis Freitag, 8. August 2014 12:00 Uhr, eine E-Mail mit dem Betreff „Gewinn WCMC 2014″ sowie Name, Firma und Funktion an bianca.wilk@manetch.com. Der Gewinner wird per E-Mail bekanntgegeben.

– M-FUN –

Mobile steigert Spieltrieb: Jeder Vierte spielt regelmäßig auf Tablets und Smartphones, so eine aktuelle Studie von deals.com. Durchschnittlich 34 Euro planen die Deutschen 2014 für digitale Gesellschaftsspiele ein – die unter 30-Jährigen sogar 56 Euro. Die Norddeutschen spielen demnach häufiger mobil als die Süddeutschen.
deals.com

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den MediadatenGerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen. 


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare