Smartphone-Markt: Sony überholt Nokia.

von Julian Heck am 25.August 2014 in Geräte, News

Sony smartphoneSony holt auf: Nach Samsung und Apple sind die Smartphones von Sony die meistgenutzten in Deutschland, wie Berechnungen des Marktforschungsunternehmens Comscore im Auftrag des Nachrichtenmagazins „Focus“ ergeben haben. 3,4 Mio Menschen nutzen demnach ein Sony-Smartphone. Der japanische Xperia-Hersteller rückt damit vor den ehemals Drittplatzierten Nokia. Dieser hingegen rutscht mit 3,36 Mio genutzten Geräten knapp dahinter auf den vierten Platz. Sony hat mit seinen Xperia-Geräten einen ordentlichen Sprung gemacht und nicht nur Nokia, sondern auch den taiwanesischen Hersteller HTC überholt. Boden gut gemacht hat hingegen LG, der vor allem mit seinem Flaggschiff G3 punkten konnte. Neben Nokia musste auch BlackBerry Verluste hinnehmen. Der einstige Mobiltelefon-Gigant richtet sich gerade neu aus und versucht vermehrt Business-Kunden anzusprechen. An der Spitze ist unangefochten Samsung. Mit 17,8 Mio Smartphones werden sogar mehr als doppelt so viele Geräte genutzt wie das iPhones von Apple. Davon sind 8,2 Mio in Gebrauch. Unter den Betriebssystemen hat weiterhin Android die Nase vorne. Etwa zwei von drei Smartphones haben Googles Smartphone-Software installiert. (Foto: Shutterstock)
focus.de

– Anzeige –
Anzeige_appruptMeet apprupt @dmexco! Auch in diesem Jahr reisen wir wieder mit zahlreichen neuen Werbeformaten, aktuellen Branchen-Insights und innovativen Targeting-Methoden nach Köln. Besuchen Sie uns in Halle 6 an Stand B038! Jetzt Termin vereinbaren!

Weitere spannende Meldungen von mobilbranche.de – dem kostenlosen, täglich erscheinenden B2B-Newsletter zum Mobile Business: Deutsche Grammophon launcht Streaming-App, Twitter kooperiert mit Payment-Startup Stripe, Pinterest testet News-Funktion. >>


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare