Reposito stellt seinen Dienst ein.

von Fritz Ramisch am 04.August 2014 in App Business, Mobile Commerce, News

Reposito macht dichtPapierkrieg verloren: Der Online-Dienst für die Digitalisierung von Kassenzetteln und Kundenkarten Reposito ist 2012 mit dem Ziel gestartet, Papierkassenzettel überflüssig zu machen. Doch den Kampf gegen das Totholz hat das Startup vorerst verloren. Das liegt weniger am mangelnden Zukunftspotenzial digitaler Kassenzettel und mobiler Geldbörsen, sondern wohl eher an dem Geschäftsmodell. Denn die Nutzung der iOS- und Android-App war kostenlos. Zudem hatte der Dienst mit der Otto-Tochter NuBon zuletzt einen starken Wettbewerber vor der Brust. Immerhin 250.000 Nutzer zählt der Dienst. Drei Jahre nach Gründung des Dienstes macht Reposito dicht. Man konnte den Dienst schlicht nicht monetarisieren, hieß es in einer E-Mail-Mitteilung. Reposito war zunächst als App zur Digitalisierung von Kassenzetteln gestartet und später um Funktionen zur Verwaltung von Kundenkarten sowie Mobile Couponing via Passbook erweitert worden. Ab wann die Server der kostenlosen iOS- und Android-App endgültig abgeschaltet werden, ist noch nicht bekannt. Nutzer können ihre Daten über eine extra eingerichtete Export-Funktion exportieren. Das Exportieren erfolgt über einen personalisierten Link in der Benachrichtigungs-E-Mail.
mobiflip.de, mobilbranche.de (Hintergrund)

– Anzeige –
Wir katapultieren Ihre App in die Charts! Garantiert hoher Chart-Rank mit dem LOVOO-App-Boost im AppStore oder tausende neue Nutzer Ihrer Google Play Applikation. Die Schaltung erfolgt nur in der Social Discovery App Nr. 1 – LOVOO. Unsere native Ads erreichen über 600 Mio. Views und erfassen mehr als 13 Mio. Nutzer. Mehr Infos auf lovoo.it/boost.

Weitere spannende Kurzmeldungen zum Mobile Business: indoo.rs stattet den Flughafen in San Francisco testweise mit einem Beacon basierten Blindenleitsystem aus, BetterTaxi hat eine Kapitalspritze in sechsstelliger Höhe von zwei Business Angels erhalten, ProSiebenSat.1 hat seine App ProSiebenSat.1 Welt auf 17 Länder ausgeweitet. >>


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare