Jeder zehnte Deutsche hat schon einmal mobil bezahlt.

von Fritz Ramisch am 11.August 2014 in Mobile Payment, News, Studien

shutterstock_159873422Self-Service: 20 Prozent der bis 30-jährigen Deutschen haben ihr Smartphone schon einmal für Zahlungen genutzt. Das ergibt der „Branchenreport Zahlungssysteme“ von BBE media. Insgesamt sollen 10 Prozent aller Befragten schon einmal mobil gezahlt haben. Männer haben der Studie nach mit 14 Prozent eine fast dreimal höhere Affinität zu Mobile Payment als Frauen. Trotz Zunahme der bargeldlosen Zahlungen wird im stationären Handel immer noch vorzugsweise bar (55,3 Prozent) bezahlt. Ältere und Menschen mit niedrigem Haushaltseinkommen zahlen durchschnittlich häufiger bar, während Besserverdienende häufiger mit EC-Karte zahlen. Meistgenutzte Zahlungsform im Onlinehandel ist erstmal PayPal. MIt einem Anteil von 27,6 Prozent hat eBay-Finanzdienstleister den Kauf auf Rechnung mit einem Anteil von 27,1 Prozent abgelöst. Gute Voraussetzungen für PayPal sich auch im Mobile Payment durchzusetzen. Das so oft als wenig Zusatznutzen stiftende gescholtene Bezahlen übers Handy empfinden immerhin 20 Prozent der Befragten als attraktiv. Besonders beim Self-Scanning (35 Prozent) erkennen die Deutschen offenbar große Vorteile: Dadurch wird das Kassenpersonal überflüssig und der Kunde kassiert sich selbst ab. Warteschlangen und unfreundliches Kassenpersonal könnten so vermieden werden. (Foto: shutterstock.com)
absatzwirtschaft.de, marktstudie24.de (kostenpflichtig)


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare