Shopgate will mit neuem Logo, Design und neuen Apps den M-Commerce aufmischen.

von Fritz Ramisch am 17.Juli 2014 in App Business, Mobile Commerce, News

Bildschirmfoto 2014-07-17 um 12.46.17Frischzellenkur: Shopgate hat seine Mobile-Commerce-Lösung grundlegend überarbeitet. Neben einem neuen Logo und Design können sich Online-Händler ab sofort u.a. kostenlos bei Shopgate registrieren und die Mobile-Shopping-Lösung testen. Im dritten Quartal will das Unternehmen aus Butzbach zudem neue, optimierte native Apps für iOS- und Android-Smartphones und Tablets starten, heißt es in der offiziellen Pressemitteilung. Die neue mobile Webseite soll nicht nur äußerlich, sondern auch funktionell grundlegend erneuert worden sein, um die Bedienoberfläche intuitiver zu gestalten. „Unser Anspruch besteht darin, für Onlineshops die Umsätze mobiler Kunden gegenüber jeder Alternative um ein Vielfaches zu steigern. Dafür haben wir die heute führende Technologie entwickelt, mit mehr als 200 Features bereichert und anhand unserer enormen Datenmengen die Conversion Rate mobiler Besucher noch weiter optimiert“, kommentiert Shopgate-CEO Andrea Anderheggen. „Die neue Version, Shopgate 2.0, ist eine logische Folge. Wir sind uns unserer Sache sicher. Deshalb öffnen wir ab heute Tür und Tor zu unserem Händlerbereich und bieten ab sofort eine kostenlose Registrierung sowie eine 14-tägige Testphase an. Nur wer die volle Power unsere Lösung mit eigenen Augen sieht, kann den vollen Wert von Shopgate erfassen und unsere unermüdliche Pionierarbeit für mehr mobilen Online-Umsatz würdigen“, so Anderheggen weiter. Shopgate bietet seine Dienstleistungen ab 9 Euro im Monat an. Dabei gibt es drei verschiedene Varianten: Eine Do-It-Yourself-Lösung für Händler, die ihren Webshop selbstständig für den mobilen Auftritt fit machen wollen. Ein größeres Paket enthält die Pflege der Apps durch Shopgate. Das L-Paket bietet zusätzliche Special Features. Kürzlich wurde zudem der Magento-Spezialist MagCorp übernommen. Das vierköpfige Team soll künftig an direkten Magento-Schnittstellen für den Webshop-Baukasten tüfteln. Möglich machte die Übernahme u.a. eine Kapitalspritze „im hohen siebenstelligen Dollar-Bereich“ von den europäischen Investoren Northcap aus Dänemark und Creathor Venture vor gut einem Jahr. Bereits 2011 investierte Creathor Venture siebenstelliges Kapital in das 2009 gegründete Startup.
per Mail

– Anzeige –
Wir katapultieren Ihre App in die Charts! Garantiert hoher Chart-Rank mit dem LOVOO-App-Boost im AppStore oder tausende neue Nutzer Ihrer Google Play Applikation. Die Schaltung erfolgt nur in der Social Discovery App Nr. 1 – LOVOO. Unsere native Ads erreichen über 600 Mio. Views und erfassen mehr als 13 Mio. Nutzer. Mehr Infos auf lovoo.it/boost.

Weitere Meldungen von mobilbranche.de – dem täglichen Newsletter zum Mobile Web: Tado hat eine Kapitalspritze in Höhe von 10 Mio Euro erhalten, Apple startet iTunes Pass nun auch in Deutschland, Amazon plant E-Book-Flatrate. >>


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare