Couch Commerce: Mobile Commerce überwiegend über Wlan.

von Fritz Ramisch am 07.Juli 2014 in News, Studien, Trends & Analysen

shutterstock_202782895Couch statt Mall: Smartphone-Besitzer sind während des Online-Shoppings überwiegend über Wlan mit dem Internet verbunden. Einer aktuellen Studie von MoVendor zufolge hat sich die Zahl der Mobile Shopper, die tatsächlich von unterwegs aus übers Mobilfunknetz online einkaufen, von 50 Prozent auf 40 Prozent verringert. Der Großteil – nämlich 60 Prozent – shoppt nicht wirklich mobil, sondern von zu Hause, dem Büro oder in der Nähe eines Hotspots übers Wlan aus. Die Conversion Rate hat sich dagegen im Vergleich zu 2012 zu Gunsten von mit dem Mobilfunknetz verbundenen Smartphones verschoben, während sie bei der letzten Erhebung im Jahr 2012 annähernd gleich war. Die Konversionsraten im Mobilnetz sind mit gut 1 Prozent auf Smartphones wesentlich höher als noch vor zwei Jahren (0,6 Prozent). Im Festnetz ist die Erfolgsquote dagegen etwas niedriger und liegt mit 0,7 Prozent nur knapp über dem Wert von 2012 (0,5 Prozent). Tablets werden der Untersuchung zufolge nach wie vor vorwiegend von zu Hause aus genutzt. Schlussfolgerung: Die Rechenflundern werden zunehmend als Ersatz für Dekstop-PCs und Laptops genutzt. MoVendor ist Anbieter einer cloud-basierten M-Commerce-Lösung für Online-Händler und hat 100.000 Mobile Visits von April 2012 und April 2014 gegenüber gestellt und miteinander verglichen. (Foto: shutterstock.com)
movendor.com


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare