MediaSaturn will sich mit Prepaid-Tarifen etwas dazu verdienen.

von Fritz Ramisch am 25.Juli 2014 in Netzbetreiber, News

Mobil surfen und telefonieren in Top D-Netz-QualitŠt: Media-Saturn startet mit eigenen MobilfunktarifenZusatzgeschäft: MediaSaturn will im Mobilfunkmarkt mitmischen. Der Handelskonzern hat seit heute einen eigenen Prepaid-Tarif für Smartphones (im D-Netz) im Angebot. Auch ein Tablet-Tarif soll in Kürze angeboten werden. Der Smartphone-Tarif kostet monatlich 8,99 Euro und beinhaltet 300 Gesprächsminuten oder SMS sowie 300 MB Datenvolumen und eine sogenannte Community Flat, bei der Telefonate und Kurznachrichten zwischen den jeweiligen Tarif-Kunden kostenlos sind. Die Metro-Tochter arbeitet dabei mit ihrem langjährigen Kooperationspartner mobilcom-debitel zusammen und steht damit in direkter Konkurrenz zu anderen Händlern, wie Tchibo, Lidl oder Aldi, die ebenfalls eigene Prepaid-Tarife im Angebot haben. Der Zeitpunkt könnte nicht passender sein: Die Übernahme von E-Plus durch O2 hat den Markt in Alarm-Stimmung versetzt. Durch die Mega-Fusion entsteht ein neuer Marktführer, Experten rechnen mit Preissteigerungen und weniger Wettbewerb. Die Auflagen der EU-Regulatoren sehen vor, mit Drillisch einen vierten Wettbewerber mit Frequenzen und Infrastruktur zu versorgen. Das verunsichert nicht nur den Markt, sondern auch die Kunden. Da kommt ein Wettbewerber mehr gerade recht. Genau da will MediaSaturn wohl anknüpfen und direkt am Point of Sale wechselwillige Kunden abwerben. Darin haben die Elektronikketten Media Markt und Saturn ja ohnehin schon Erfahrung. In ihren Filialen gibt es längst kleine Verkaufsflächen mit Ständen unterschiedlicher Mobilfunkanbietern. „Der Wettbewerb hat sich ja in den vergangenen 12 Monaten schon verschärft. Und unser Tarif wird sicherlich dazu beitragen, dass es nicht wesentlich ruhiger wird“, so MediaSaturn-Deutschland-Chef Wolfgang Kirsch. „Es haben noch immer nicht alle in Deutschland ein Smartphone oder einen Smartphone-Tarif. Da ist noch viel Luft nach oben“, schätzt Kirsch die Marktchancen ein und fährt fort: „Für uns ist das Mobilfunkgeschäft in den vergangenen Jahren immer erfolgreicher geworden, wir haben stetig Marktanteile gewonnen, sowohl bei Hardware, als auch bei Tarifen“.
handelsblatt.com, presseportal.de


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare