AppLift investiert siebenstellig in PubNative.

von Fritz Ramisch am 08.Juli 2014 in App Business, Mobile Advertising, Mobile Marketing, News

Bildschirmfoto 2014-07-08 um 15.00.28Investition in die Zukunft: AppLift investiert einen siebenstelligen Betrag in PubNative – eine auf native Werbung fokussierte Mobile-Publisher-Plattform. Das zur HitFox-Gruppe gehörende Berliner Startup AppLift, eine Mobile Marketing Platform mit Schwerpunkt Mobile Games, hatte selbst vor gut einem Jahr eine große Finanzierungsrunde über 13 Mio Dollar abgeschlossen. Die Kapitalspritze kam damals vom niederländischen VC Prime Ventures. Nun wird AppLift selbst als Investor tätig. Das Geld scheint gut angelegt: PubNative ist eigenen Angaben zufolge die erste Supply-Side-Plattform, die direkt über eine API in eine App eingebunden werden kann und keinerlei SDK erfordert. Die API soll bereits bei App Publishern wie Happy Labs im Einsatz sein. Über die Schnittstelle sollen Publisher aus einem Portfolio von 20 nativen Werbeformen auswählen und native Werbeanzeigen aus mehreren Bausteinen – bestehend aus App-Namen, Icon, Screenshots, Ratings als auch benutzerdefinierte Bilder in verschiedenen Größen und Beschreibungstexte in über 10 Sprachen – selbst gestalten und zusammenbasteln können. Darüber hinaus bietet PubNative auch eine Reihe von Features zur Verwaltung der Kampagnen und des Inventars, darunter eine Black- und Whitelisting-Funktion und ein eCPM Maximierungsalgorithmus für die Werbeanzeigenausspielung. Die Plattform ist an das programmatisches App-Promotion-Exchange PubNative-Exchange angeschlossen mit Angeboten von mehr als 300 Werbetreibenden (darunter u.a. Lovoo, Wooga, eBay und King) weltweit. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz zwar in Berlin, verfügt aber auch über Büros in San Francisco und Seoul. Insgesamt scheint es bei der AppLift-Mutter Hitfox ganz gut zu laufen. Erst kürzlich hat Hitfox seine Unternehmensanteile vom digitalen Brutkasten Team Europe und weiteren Anteilseignern zurückgekauft. Der Inkubator mit Fokus auf Mobile- und Online-Game-Advertising hält nach dem Rückkauf nun wieder 90 Prozent an seiner Unternehmensgruppe, zu der u.a. Applift und ad2games gehören. Der Rückkauf wurde durch einen Rekordgewinn von „über 15 Mio Euro im vergangenen Jahr“ möglich, so Hitfox-Gründer Jan Beckers.

weitere Meldungen zu AppLift und Hitfox:

 


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare