Interest-based Mobile-Ads: TRUSTe startet App für interessenspezifische mobile Werbung.

von Fritz Ramisch am 17.Juni 2014 in App Business, Mobile Advertising, News

Truste startet App zur Verwaltung mobiler WerbungVolle Kontrolle: Truste will mit einer neuen App mobile Werbung in Apps und im Mobile Web nur noch nach Nutzerinteresse ausspielen lassen.

Mobile Werbung nervt. Das ist der allgemeine Tenor unter den Nutzern. Werbetreibende, Agenturen und Publisher sind sich dessen durchaus bewusst. Sie suchen händeringend nach Lösungen, um mobile Werbung relevanter zu machen. Da gibt es zum einen Apps, die ihre Nutzer für Werbung belohnen. Zum anderen versucht die Werbeindustrie mit immer besseren Targeting-Möglichkeiten die Werbung so nützlich und relevant wie möglich zu machen. TRUSTe hat jetzt eine App gelauncht, die es Nutzern ermöglicht, selbst zu entscheiden welche Werbung sie auf ihrem Smartphone sehen. Behaviorally Targeted Advertising nennt der Data-Privacy-Management-Anbieter aus San Francisco das. In der App können Nutzer ihre Interessen und Präferenzen eingeben. Die Anwendung durchsucht anschließend sowohl den mobilen Browser als auch die auf dem Smartphone installierten Apps nach Werbung. Die in der App eingegeben Präferenzen der Nutzer werden im Austausch mit den entsprechenden Ad-Buying-Plattformen, die die Werbung in der jeweiligen App ausliefern, abgeglichen und nur noch interessenspezifische Werbung ausgespielt. Nutzer der App haben zudem die Möglichkeit, bestimmten Ad-Networks und Unternehmen per Opt-out keine Infos zur eigenen Nutzung mehr zu liefern und damit Targeted Ads auszuschalten. Werbung erhalten sie aber weiterhin. Das tun aber offenbar nur wenige Nutzer. Während der dreimonatigen Testphase haben eigenen Angaben zufolge 90 Prozent der Probanden ihre Interessen geteilt. Werbung in den Kategorien Technologie, Games, News, Reise und Gesundheit ist demnach am ehesten akzeptiert. Werbung aus den Bereichen Dating, Auto, Karriere, Finanzdienstleistungen und Bildung ist dagegen weniger beliebt. Die App ist kostenlos für iOS, Android und im Amazon Appstore verfügbar. Wettbewerber Evidon hat letztes Jahr bereits eine ähnliche App gestartet.
mobilemarketingmagazine.com

– Anzeige –
bbs_logo_1-300x15026. Juni – 1st Berlin Beacon Summit („BBS“)
Verpassen Sie nicht das Event im Bereich Beacon: 150 Entscheider und Experten aus den Bereichen Industrie, Retail, Media-Agenturen, Vermarktung, Mobile Media Unternehmen, App-Entwicklung, Beacon Anwender, Außenwerber, Beacon Hersteller, Software Entwicklern tauschen sich in lockerer Atmosphäre über Potentiale und auch Schwierigkeiten beim Thema Beacon aus. Der BBS ist fast ausgebucht, sichern Sie sich Ihr kostenloses Ticket unter: eventbrite.com

Weitere Meldungen von mobilbranche.de – dem täglichen Newsletter zum Mobile Web: Telefónica darf E-Plus wohl übernehmen, faz.net hat eine neue Nachrichten-App für Android veröffentlicht, mobileJob hat ein Recruitings-Tool gestartet. >>

Wollen Sie über die Entwicklungen im Mobile Business auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von mobilbranche.de im Formular oben rechts oder per E-Mail an abo@mobilbranche.de.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare