Infografik: Was bringen Mobile Ads wirklich?

von Fritz Ramisch am 13.Juni 2014 in App Business, Highlight, Infografiken, Mobile Advertising, News

Organisch oder Ad-getrieben, das ist hier die Frage: In einer Infografik hat der Web- und Mobile-Analytics-Anbieter Mixpanel die Ergebnisse einer Studie zur Wirkung mobiler Werbung veranschaulicht. Im Rahmen der Studie wurde im März diesen Jahres das App-Nutzerverhalten von 400.000 Usern von Social-, Messaging- und Gaming-Apps anonymisiert erhoben und ausgewertet. Ziel der Studie war es, zu untersuchen, wie sich organisch und durch mobile Werbung gewonnene Nutzer im Hinbick auf Addiction (Wie viele Stunden verbringt ein Nutzer täglich mit der Nutzung einer App.) und Retention (Nutzerbindung) unterscheiden. Während in Sachen Addiction noch so gut wie keine Unterschiede festzustellen waren, zeigten sich bei der Nutzerbindung deutliche Unterschiede: In einem Zeitraum von 8 Wochen nutzten 17 Prozent der organischen Nutzer die App bis zum Ende des Untersuchungszeitraums, während der Anteil der werbegetriebenen Nutzer bei lediglich 10 Prozent lag. Eine weitere Erkenntnis: Während bei Pay-to-Play-Apps Eintagsnutzer zum Wachstum beitragen können, sind Freemium-Apps auf addicted customers angewiesen. Der ideale Nutzer, der der Infografik zufolge sehr aktiv und loyal ist und eine hohe Retention und Addcition aufweist, ist häufiger organisch auf die App aufmerksam geworden als über mobile Werbung.

infographic are mobile ads good for your business

 

entrepreneur.com

Weitere spannende Infografiken zum Thema Mobile.

Wollen Sie über die Entwicklungen im Mobile Business auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von mobilbranche.de im Formular oben rechts oder per E-Mail an abo@mobilbranche.de.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare