Apple, adsquare, Marin Software.

von Fritz Ramisch am 03.Juni 2014 in Kurzmeldungen, News

– M-BUSINESS –

Apple hat auf der WWDC-Entwicklerkonferenz in San Francisco entgegen der Hoffnung vieler weder iPhone noch Smartwatch vorgestellt. Dafür sind aber eine Reihe mehr oder weniger innovative Software-Produkte und Features für Business-Anwender und Entwickler darunter. Neben dem neuen Betriebssystem iOS 8 hat Apple auch einen Online-Speicher-Dienst und eine eigene Programmiersprache präsentiert. Auch bei der App-Verwaltung und im App-Store-Marketing hat Apple nachgebessert.
weiterlesen auf mobilbranche.de 

adsquare will durch Mobile-Audience-Targeting das Engagement bei einer Vodafone-Kampagne innerhalb der definierten Zielgruppe um 48,8 Prozent gesteigert haben. Das belegen einer eigenen Case Study zufolge die Ergebnisse des kampagnenbegleitenden A/B-Tests, die im Premium-Netzwerk des Vermarkters G+J EMS durchgeführt wurden.
locationinsider.de

Marin Software übernimmt den Retargeting-Spezialisten Perfect Audience für 25,5 Mio Dollar: Durch die Übernahme will Marin Software die erste Cross-Channel-Plattform für Zielgruppen-basiertes Programmatic Advertising schaffen. Kunden von Marin Software können nun Search Intent Data aus dem Suchmaschinenmarketing mit Retargeting und Behavioral-Data aus dem Display und Social Advertising (Facebook, Twitter) kombinieren und in Echtzeit Rückschlüsse auf Nutzerinteresse und Kaufabsicht ziehen.
wsj.com, blog.perfectaudience.com

MediaTek stellt Plattform für Wearables und Internet der Dinge vor: Der taiwanesische Chip- und Hardware-Hersteller will mit der Entwicklungsplattform LinkIt die Entwicklung von Wearable- und IoT-Lösungen vorantreiben. LinkIt integriert den Aster System-on-Chip (SoC) und will ein „Ökosystem aus Geräteherstellern, Anwendungsentwicklern und Dienstleistern, Innovationen und neuen Lösungen für den Super-Mid-Markt“ schaffen.
presseportal.de

Nielsen weitet seine TV- und Webvideo-Quotenberechnung auf Mobilgeräte aus. Der Marktforscher und Analyse-Spezialist hat Ende letzter Woche mit dem Rollout einer speziellen Tracking-App begonnen, die die mobile Video- und TV-Nutzung misst. Bis April nächsten Jahres will Nielsen genug Nutzer, die ihre TV- und Videonutzung tracken lassen, für repräsentative Ergebnisse zusammen haben. Wann die Mobilnutzung erstmals in die TV-Quoten mit einfließen, ist aber noch unklar. Über die Technologie People Meter kann automatisch aufgezeichnet werden, welcher Kanal gerade eingestellt ist und wie viele Menschen vor dem Gerät sitzen.
wsj.com, mediapost.com, adexchanger.com

Alibaba will sich offenbar an der Real-Time-Advertising-Plattform AppNexus beteiligen: Der chinesische E-Commerce-Gigant will Reuters zufolge im Programmtic-Buying-Markt mitmischen. Ziel ist es wohl, zugleich Werbetreibender für die Tochter-Firmen als auch Werbevermarkter zu werden.
etailment.de, reuters.com

– M-PEOPLE –

Preston McAfee soll als neuer Chief Economist bei Microsoft neue Geschäftsfelder erschließen. Zuvor war McAfee in ähnlicher Position bei Google angestellt. +++ Richard Brack wurde beim Entreprise-Mobility-Anbieter Socket Mobile zum General Manager EMEA berufen.
geekswire.com (McAfee), presseportal.de

– M-NUMBER –

Um 35 Prozent sind die Cost per Insall (CPI) für iOS-Apps innerhalb eines Jahres gestiegen. Laut Fikus Index wurden im April durchschnittlich 1,24 Dollar fällig. Der CPI für Android-Apps liegt mit 1,31 Dollar leicht darüber und stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 30 Prozent. Insgesamt verteuerte sich das App-Marketing im April diesen Jahres gegenüber den Vormonaten.
fikus.com

– M-QUOTE –

„Während der Markt hierzulande konservativ ist, gehen im Ausland Kunden und Verbraucher viel aufgeschlossener mit dem mobilen Zeitalter um.“

match2blue-CEO Stephanie Renda wünscht sich „in Deutschland mehr ‚early adopters‘, Menschen die die neuesten technischen Errungenschaften nutzen möchten und neugierig sind.“
locationinsider.de

– M-TRENDS –

LTE soll selbst in 5 Jahren nur von rund 30 Prozent der europäischen Mobilfunkkunden genutzt werden, hat Ericsson in seinem aktuellen Mobility-Report hochgerechnet. In Nordamerika soll der Anteil der LTE-Nutzer dagegen bis 2019 auf 85 Prozent, in Nordasien sogar auf 95 Prozent steigen. Die Anzahl der weltweiten Mobilfunkanschlüsse soll im kommenden Jahr erstmals die Zahl der Weltbevölkerung übersteigen.
ericsson.com

Mobile Advertising ist in Europa im vergangenen Jahr um 128,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr gewachsen, so eine Studie des IAB und IHS. 11,5 Prozent der Gesamtausgaben für digitale Werbung entfallen mittlerweile auf mobile Werbung. Der Gesamtumsatz ist auf 27 Mrd Euro gestiegen. Deutschland rangiert mit einem Umsatz von 4,7 Mrd Euro hinter Großbritannien auf Platz zwei im Europa-Ranking.
emarketer.com

Mobile-Payment-Anbieter im Vergleich: Mücke, Sturm & Company (MS&C) hat in einer aktuellen, internationalen Benchmarkstudie mehrere Dienstleister in Sachen Funktionalität, Verfügbarkeit, Usability, Marketing und Vertrieb unter die Lupe genommen. Der österreichische Anbieter Veropay konnte überraschenderweise den 2. Platz belegen.
muecke-sturm.de (kostenpflichtige Studie)

Mobile Commerce ist in Großbritannien im 1. Quartal stark angestiegen. Mittlerweile werden 34 Prozent aller Online-Käufe über Mobilgeräte abgewickelt. Im Vorjahreszeitraum waren es noch 20 Prozent, so eine aktuelle Studie der Tech-Beratung IMRG Capgemini. Die Mobile Visits stiegen binnen eines Jahres von 30 Prozent auf 48 Prozent.
internetretailer.com

Smartphone-Absatz wird auch in den nächsten Jahren weiter stark zunehmen. Die Marktforscher von IDC rechnen in diesem Jahr mit einem Anstieg um 23 Prozent auf 1,2 Mrd verkaufte Einheiten. Besonders Schwellenländer sollen den Absatz pushen. Android soll dabei das führende Betriebssystem bleiben – vor Apple und Windows.
idc.com

– M-KLICKTIPP –

Mobile-Marketing-Guide des britischen Spezialisten für Digital-Marketing im Business-Einsatz Vocus soll wichtige Erkenntnisse zur Optimierung mobiler Kampagnen liefern.
vocus.co.uk (kostenlos nach Anmeldung)

– M-FUN –

Sky is not the limit: Google will für mehr als 1 Mrd Dollar zunächst 180 Satelliten in den Orbit schießen. Dadurch will der US-Webriese selbst den entlegensten Winkel der Erde mit Internet versorgen – ob die dort lebenden Menschen wollen oder nicht.
spiegel.de

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den MediadatenGerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen. 


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare