Yapital, América Móvil, Facebook.

von Fritz Ramisch am 19.Mai 2014 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Yapital will im Taxi-Markt mitmischen und bis Spätsommer rund 1.000 Hamburger Taxen mit seiner Bezahllösung ausstatten. Fahrgäste können mit der Yapital-App via Smartphone bezahlen, in dem sie einen QR-Code vom Kundenterminal im Taxi abscannen und die Transaktion bestätigen. Praktisch: Die Fahrtkosten sollen anteilig unter den Mitfahrern aufgeteilt werden können.
weiterlesen auf mobilbranche.de

América Móvil, das Mobilfunkunternehmen des mexikanischen Mobilfunk-Milliardärs Carlos Slim, könnte im Falle der erfolgreichen E-Plus-Übernahme durch Telefónica als vierter Mobilfunkanbieter in Deutschland starten, berichtet der „Focus“ unter Berufung auf Experten. Die EU-Wettbewerbsbehörde will die Fusion nur unter der Voraussetzung durchwinken, dass der Zugang eines neuen Marktteilnehmers durch die Abgabe von Mobilfunknetzen und durch finanzielle Starthilfe beim Markteintritt unterstützt werden.
focus.de

Facebook entwickelt offenbar Snapchat-ähnliche Messenger-App namens Slingshot: Laut Netzwertig soll sich der Online-Riese dabei einige Funktionen von der Berliner Messaging-App TapTalk abgeschaut haben. Taptalk gilt als „Snapchat für Erwachsene“ und besticht durch das simple Verschicken von Kurzvideos und Fotos mit nur einem Klick. Die neue Facebook-App soll voraussichtlich im Sommer vorgestellt werden.
netzwertig.com (Taptalk-Kopie), ft.comtheverge.commobilbranche.de (Hintergrund Taptalk)

Google hat den Hersteller der Übersetzungs-App Word Lense für einen unbekannten Kaufpreis übernommen: Die App des Startups Quest Visual ist für iOS, Android und die Datenbrille Google Glass verfügbar und übersetzt mit der Kamera eingefangene Texte in eine andere Sprache.
techcrunch.com

Orange und dessen französischer Mobilfunk-Rivale Bouygues Telecom loten offenbar einen Zusammenschluss aus. Beide Unternehmen sollen über eine Übernahme verhandeln, bestätigte der französische Wirtschaftsminister Arnaud Montebourg. Die Regierung will die Zahl der Mobilfunk-Anbieter von derzeit vier auf drei reduzieren und die Telekom-Branche umbauen.
faz.net

Swisscom erhöht Übernahmeangebot für Werbefirma Publigroupe auf 383 Mio Euro: Der Schweizer Telekommunikationskonzern will sein Verzeichnisgeschäft erweitern und sich das Online-Verzeichnis local.ch unter den Nagel reißen.
wiwo.de

– M-PEOPLE –

Harald Stöber, Mitgründer von Vodafone Deutschland und langjähriger Mobilfunk- und Festnetzmanager und Funktionär, ist im Alter von 61 Jahren gestorben. +++ Dr. Winfried H. Graf ist neuer Partner der mobileVision Consulting. Er übernimmt zudem die Geschäftsführung des m-conneXt GmbH, einem Hub, der Mobile Wallets zum Durchbruch verhelfen will. +++ Matthias Höllerl wurde zum Vice President Sales Mobile Messaging beim europäischen Mobile-Payment- und Messaging-Anbieter Dimoco befördert.
wiwo.de (Nachruf), per Mail (Graf), lifepr.de (Höllerl)

– M-NUMBER –

48,5 Mrd Dollar lässt sich AT&T die Übernahme des Pay-TV-Senders DirecTV kosten. Beide Unternehmen einigten sich am Sonntag über die Kaufsumme. Der US-Mobilfunker will durch die Übernahme Mobilfunk-, Telefon-, Internet- und TV-Dienste aus einer Hand anbieten.
wsj.comnytimes.com

– M-QUOTE –

„Ich denke, die steuerlichen Rahmenbedingungen für etablierte Un­ternehmen sind okay. Aber die für Startups – da kann noch mehr geschehen.“

Bundeskanzlerin Angela Merkel fordert in einem Video-Podcast zum Thema Startups und Gründermentalität in Deutschland bessere Bedingungen für Startups. Dazu zählen neben einer Kultur der zweiten Chance auch bessere Finanzierungsmöglichkeiten und Förderprogramme, um Startups zu halten und in Ruhe wachsen zu lassen.
youtube.com

– M-TRENDS –

Mobile-Banking-Attacken häufen sich: Immer öfter nutzen Kriminelle Sicherheitslücken aus, warnen Verbraucherschützer und das Bundeskriminalamt. Besonders die Verwendung von mTans beim Online-Banking via Smartphone seien unsicher. Die Zahl der Attacken soll sich im 1. Quartal 2014 versechsfacht haben.
faz.net, wiwo.de, spiegel.de

Tablet-Absatz schwächt sich weiter ab: Die Marktforscher von IDC senken die Wachstumsprognose für die weltweiten IT-Ausgaben von 4,6 Prozent auf 4,1 Prozent – bereits die zweite Korrektur in diesem Jahr. Grund seien neben unklaren makrökonomischen Bedingungen vor allem die unerwartet schwache Nachfrage nach Tablets.
idc.com

Apple und die offiziell noch zu Google gehörende Handysparte Motorola beenden vierjährigen Rechtsstreit um Smartphone-Patente: Beide Unternehmen beantragten beim Berufungsgericht in Washington die Einstellung der Verfahrens. Sogar eine Zusammenarbeit zur Reform von Patenten sei geplant. Die gegenseitige Patentnutzung schlossen Google und Apple aber aus.
wiwo.de

Freemium-Apps im Visier italienischer Kartellbehörden: Da viele Freemium-Apps ohne Zusatzkäufe kaum nutzbar sind und die Deklarierung der Apps als „gratis“ irreführend sei, will das italienische Kartellamt Apple, Google und Amazon verklagen. Im Erfolgsfall müssten die Unternehmen allerdings lediglich 5 Mio Euro Strafe zahlen, berichtet das „Wall Street Journal“.
wsj.com

SweetLabs hat eine eigene App-Recommandation-Plattform gestartet: Die „App Install Platform“ ist ein App-Netzwerk für App-Entwickler, die bereit sind für App-Downloads zu bezahlen.
techcrunch.comrecode.net

– M-VIDEO –

Google Glass sorgt für wenig Aufregung in Deutschland. Zumindest in der Kölner Innenstadt reagieren die Passanten gelassen auf das modisch fragwürdige Google-Gadget.
youtube.com

– M-FUN –

Kim Jong Un against the US-Army: Der nordkoreanische Machthaber reitet im neuen Game „Glorius Leader“ ballernd auf einem Einhorn in den USA ein, versenkt die Freiheitsstatue im Hudson River und metzelt im Alleingang die US-Streitkräfte nieder. Laut Spiele-Entwicklern sei das der „vorsichtige Versuch“ sich auf der satirischen Linie zu bewegen, ohne als Fürsprecher des Regimes zu gelten. Makaber: Besonders Südkoreaner brennen auf das Android-Game.
spiegel.de

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den MediadatenGerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen. 


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare