German Accelerator, Vodafone, Google Play.

von Fritz Ramisch am 16.Mai 2014 in Kurzmeldungen

+++ Neu in unserem Mobile-Anbieterverzeichnis: Heidelberg Mobil International GmbH ist ein ganzheitlicher Dienstleister für mobile Software-Lösungen mit Sitz in Walldorf, Deutschland. +++

– M-BUSINESS –

German Silicon Valley Accelerator streicht Silicon Valley aus seinem Namen und startet weiteren Standort in New York. Der Accelerator, der Startups beim Markteintritt in den USA unterstützt, hat 16 neue Startups für das drei- bis sechsmonatige Programm ausgewählt: Darunter ist mit der GPS-Tracking-App für Outdoor-Sportarten MapCase aber nur ein richtiges Mobile-Startup.
gruenderszene.de

Vodafone lagert 170 Stellen in Billiglohnländer wie Indien und Rumänien aus: Der Vodafone-Konzern streicht laut „Rheinischer Post“ 70 Technikerstellen in Düsseldorf und weitere 100 in Ratingen. Insgesamt verlagert die Servicefirma von Vodafone 500 Stellen aus Industrieländern an günstigere Standorte.
rp-online.de

Google Play hat PayPal als Zahlungsmethode integriert. Ein Jahr zuvor hatte Google der eBay-Bezahltochter den mit der eigenen Wallet verbundenen Google Checkout vorgezogen. Google Wallet ist aber nicht überall verfügbar. Google verspricht sich durch die Integration von PayPal einen Anstieg der internationalen Verkäufe.
android-developers.blogspot.detechcrunch.com

Uber wird mit 10 Mrd Dollar bewertet: Laut Bloomberg soll der Chauffeur-Dienst aus San Francisco demnächst eine Finanzierung in Höhe von rund 1 Mrd Dollar abschließen. Erst kürzlich hatte Uber seine Bewertung durch eine Kapitalspritze über 258 Mio Dollar auf rund 3,5 Mrd Dollar gesteigert.
bloomberg.com

Facebook testet neue standortbasierte Features: Nutzer der iOS-App können sich in den USA nach dem Check-In an einem Ort testweise Fotos, Events und Freunde anzeigen lassen, die ebenfalls bereits an Ort und Stelle waren. Das soziale Netzwerk hat zudem sein App-Developer-Programm für Mobile-Startups gestartet. In dessen Rahmen erhalten Entwickler kostenlosen Zugriff auf eine Reihe von Tools und Services.
locationinsider.de (Neue Features für iOS-App), mediapost.com (App-Developer-Programm)

SmartFocus, ein französischer Software-as-a-Software-Anbieter für Multichannel-Marketing mit Hauptsitz in London, hat das Analyse-Unternehmen PivotLink aus San Francisco übernommen. Im Zuge der Übernahme gliedert das Unternehmen seine Produktstruktur in die Kernbereiche Marketing Insights, Personalisierung und Omni-Channel-Kampagnenmanagement. Mit Rob Mullen ist auch ein neuer CEO an Bord.
adzine.de

Attensity, ein US-Anbieter für Multi-Channel-Analyse, hat sich eine Wachstumsfinanzierung in Höhe von 90 Mio Dollar von einer Private Equity- und Finanzanlageberatungsgesellschaft gesichert. Mit Howard Lau wurde zudem ein neuer CEO ernannt.
pressebox.de, attensity.com

– M-NUMBER –

28,9 Prozent des gesamten mobilen Traffics ist auf die Apps von Youtube und Facebook zurückzuführen, so der aktuelle „Global Internet Phenomena Report“ des Mobilfunk-Dienstleisters Sandvine. Am meisten mobile Bandbreite (16,9 Prozent) beansprucht HTTP in Europa.
sandvine.commashable.com, statista.com (Grafik)

– M-QUOTE –

„Wir finden, dass die Smartwatches alle ziemlicher Mist sind.“

Motorola-Manager Mark Randall macht in einem Interview mit Trusted Reviews schonmal großspurig Werbung für die eigene Smartwatch Moto 360.
trustedreviews.com via golem.de

– M-TRENDS –

Deutsche Telekom will weiterhin die US-Tochter T-Mobile US verkaufen: Laut Telekom-Chef Timotheus Höttges wäre T-Mobile US für einen Verkauf (an Sprint) gut positioniert. Experten rechnen mit einem Gebot des drittgrößten US-Mobilfunkers im Sommer. Der Ausstieg hänge ganz allein von den US-Kartellbehörden ab, so Höttges auf der Hauptversammlung am Donnerstag in Köln.
manager-magazin.den24.derp-online.de

Mobile Bezahlsysteme sollen bis 2020 EC- und Kreditkarten ersetzen – das glauben 62 Prozent der Befragten des eco Trend Reports. Dass Smartwatches das Potenzial haben bis 2020 Armbanduhren abzulösen, glauben dagegen nur 18 Prozent. Weitere Trends: Biometrische Daten statt PINs, selbstfahrende Autos, Smartphones und Transponder statt herkömmlicher Schlüssel.
eco.de

Mobile Games sind unter den Apps bei Kindern am beliebtesten, hat die Agentur KB&B und der App-Entwickler Fox & Sheep in einer Studie herausgefunden. Demnach geht es etwa 56 Prozent der Kids bis 13 Jahren nur ums Datteln auf dem Smartphone. Immerhin 23 Prozent der genutzten Apps vermitteln Wissen.
wuv.de

Phablets verkaufen sich immer besser: Über ein Drittel der im 1. Quartal 2014 weltweit verkauften Smartphones war mit einem Display mit einer Bildschirmdiagonale über 5 Zoll ausgestattet, haben die Marktforscher von Canalys errechnet. Im asiatisch-pazifischen Raum liegt der Gesamtanteil der Phablets sogar bei 43 Prozent.
canalys.com via heise.de

Mobile Werbung soll bis 2017 rund die Hälfte der Umsatzerlöse mit Werbung in sozialen Medien ausmachen. Laut BIA/Kelsey soll der Social-Advertising-Markt von 5,1 Mrd Dollar (2013) auf 15 Mrd Dollar (2017) wachsen. 6,7 Mrd Dollar davon wollen Marketer demnach für mobile Werbeformate ausgeben.
biakelsey.com

mHealth-App-Erfolg ist von 6 Faktoren abhängig, wie research2guidance ermittelt hat. Erfolgreiche Entwickler von Gesundheits-Apps finanzieren sich zu 35 Prozent durch Service-Sales, entwickeln priorisiert (76 Prozent) für iOS und weisen u.a. eine längere Erfahrung und ein größeres App-Portfolio auf.
mhealtheconomics.com

Mobile Werbung mit Standortbezug performt 14 Prozent besser als klassische mobile Anzeigen, so die Ergebnisse des „Mobile Location Insights Q1 2014“ des New Yorker Mobile-Ad-Startups xAd. Der Standort ist demnach der genaueste und wichtigste Indikator bei mobiler Werbung.
prweb.commobilecommercedaily.com

– M-QUOTE –

„Wir bewegen uns aktuell von einer „gerätezentrischen“ Phase in eine „App- oder datenzentrische Phase“. Es geht darum, die Inhalte auf den Geräten, die ja die eigentliche Produktivität bringen, perfekt zu steuern und zu kontrollieren.“

Richard Malley, 
Chief Operating Officer bei dem Mobile-Spezialisten M-Way Solutions, ist sich sicher, dass Unternehmen ohne mobile Strategie und entsprechende Technologie es in Zukunft schwerer als andere haben werden. mobilebusiness.de

– M-KLICKTIPP –

Internet der Dinge soll 2020 ein Umsatzpotenzial von mehr als 1 Bio Dollar erreichen, schätzt das Beratungsunternehmen Postcapes. Bereits in diesem Jahr sollen die Umsätze mit M2M-Kommunikation, Industrie 4.0 und der Digitalisierung und Vernetzung ganzer Industriezweige auf 180 Mrd Dollar steigen.
wiwo.de (mit Infografik)

– M-DATES –

Events der nächsten 14 Tage: 19. Mai, Berlin: Plattform Info Days – Einblick in die Microsoft-Plattform, 19. Mai, Berlin: Expertenforum BDIP “Der Mobil-Trend erreicht die Verwaltung”, 20. Mai, München: 6. Mobile-Publishing-Konferenz, 21. Mai, St.Gallen: St. Gallen Mobile Forum, 22. Mai, Berlin: mobilbranche.de-Seminar “App Store Optimization & Mobile SEO” mit Stefan Bielau, 26. Mai, Berlin: Mobile meets POS, 4. bis 5. Juni, Berlin: 2. WirtschaftsWoche-Konferenz Mobile Wallet & Mobile Payment
mobilbranche.de – weitere Termine im Überblick

– M-FUN –

Apprichten: Werbung des Hundefutter-Herstellers Granata Pet soll mit einem Futterautomat mit Ballwurfmaschine und einer App Kundenbindung durch klassische Konditionierung schaffen. Per Smartphone am Automat angemeldet, schießt die Maschine einen Tennisball in den Park. Nur wenn der Hund den Ball schnell genug zurück bringt, gibt es auch das Leckerli.
wuv.de

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den MediadatenGerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen. 


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare