Auge auf In-App-Zahlungen: PayPal kauft Entwickler-Plattform StackMob.

paypal kauft stackmobPayPal will In-App-Zahlungen abwickeln: Zu diesem Zweck hat die eBay-Tochter den mobilen Plattform-Provider StackMob übernommen. StackMob bietet über die eigene Plattform Entwicklern Zugriff auf die Schnittstellen (APIs und SDKs) von über 40.000 Apps. Durch den Zukauf will PayPal sein Bezahlsystem offenbar in möglichst vielen Apps integrieren. Die StackMob-Mitarbeiter – 18 an der Zahl – sollen künftig im PayPal-Entwicklerteam von der Zentrale in San José aus sowohl Produkte für PayPal, als auch für externe Firmen entwickeln. PayPal setzt damit seine Mobile-Payment-Offensive fort. Seit Kurzem testet die eBay-Tochter gemeinsam mit Orderbird in Berlin eine neue Form des Mobile Payment. Kunden können von unterwegs aus ihren Café Latte per Smartphone vorbestellen und später im Restaurant per “Check-In” über die Paypal-App bargeldlos bezahlen. Anfang nächsten Jahres will PayPal zudem die Beacon-Technologie einführen, die es Händlern ermöglicht Kunden beim Betreten des Ladens zu tracken. Im Kassensystem werden dann automatisch die Kundendaten mit Foto angezeigt. Facebook hatte sich im April bereits den StackMob-Konkurrenten Parse einverleibt. Das Startup bietet Developer-Kits und technische Unterstützung für die App-Entwicklung quer über alle technischen Plattformen an.
thenextweb.comgruenderszene.de, internetworld.de

– Anzeige –
300x150_MotivAHaben Sie mit DocWallet alles Wichtige immer dabei. Wichtige Dokumente, Briefe und Fotos einfach verschlüsselt auf all Ihre Geräte synchronisieren und auch unterwegs immer dabei haben. Jetzt für iPhone oder iPad herunterladen und ausprobieren!

Wollen Sie über die Entwicklungen im Mobile Business auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von mobilbranche.de im Formular oben rechts oder per E-Mail an abo@mobilbranche.de.

Weitere Meldungen von mobilbranche.de – dem täglichen Newsletter zum Mobile Web: O2 startet Twitter-basierten Kundenservice, Daimler investiert in den Berliner Uber-Konkurrenten Blacklane, Klarna übernimmt Sofort AG für 150 Mio Dollar. >>

Diesen Artikel teilen

Eine Antwort zu “Auge auf In-App-Zahlungen: PayPal kauft Entwickler-Plattform StackMob.”

  1. I’m inviting all users who don’t want to leave their data at Paypal or facebook to try the german based BaaS-Provider apiomat.com We offer hosting in a german cloud, Service Level Agreements, enterprise installations. In opposite to parse and stackmob we generate an individual SDK for every customer with his own datamodels. That means no key-vals anymore. Try it for free with 1500 active users on http://www.apiomat.com

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.