Studie: Mobile Internetnutzung steigt, mobile Werbung stört.

Mobile Internetnutzung 2013 Der mobile Nutzer ist käuflich: Mobile Internetnutzung wächts weiter, während mobile Werbung noch immer als störend empfunden wird. 55 Prozent der deutschen Internetnutzer gehen mittlerweile mobil ins Netz, so die Ergebnisse der Trendstudie “Mobile
Internetnutzung 2013” von Nordlight Research. Die Qualität des mobilen Internets wird besser: Waren es 2010 noch 36 Prozent, die das mobile Internet als sehr gut oder sogar ausgezeichnet beurteilten, sind es jetzt bereits 54 Prozent. Tablet-Nutzer sind – unabhängig davon ob sie Wlan oder mobile Datentarife nutzen – wesentlich zufriedener mit der Internetqualität als Smartphone-Nutzer. Mobile Werbung hat noch immer ein Akzeptanzproblem. Vor allem Smartphone-Nutzer (63 Prozent) empfinden mobile Werbeanzeigen als störend. Werbung gegen Belohnung durch Rabatte oder Vergünstigungen könnte das Zauberwort sein. Immerhin 40 Prozent der Smartphone-Nutzer begrüßen Werbeeinblendungen ihres Mobilfunkanbieter durch die sie Rabatte auf ihre Mobilfunktarife erhalten. Ein ähnliches Modell bietet bereits O2 oder Abalo in Deutschland an.
presseportal.de, mobilbranche.de (Hintergrund zu abalo)

– Anzeige –
apprupt-300pxNeue “Mobile Advertising”-Studie veröffentlicht – Rich Media Werbung zunehmend akzeptiert! Besonders Expandable Ads werden von 51,7% der “trendbewussten” Smartphone-Besitzer akzeptiert. Untersucht wurde die Werbe-Akzeptanz sowie das branchenspezifische mobile Werbe-Interesse im Rahmen der 36. WWW-Benutzer-Analyse W3B. Jetzt Studie downloaden!

Wollen Sie über die Entwicklungen im Mobile Business auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von mobilbranche.de im Formular oben rechts oder per E-Mail an abo@mobilbranche.de.

Weitere Meldungen von mobilbranche.de – dem täglichen Newsletter zum Mobile Web: adidas bringt eine eigene Smartwatch, América Móvil zieht Übernahme-Angebot für KPN zurück, Telefónica rockt mit Napster. >>

Diesen Artikel teilen

Unternehmen im Beitrag

Eine Antwort zu “Studie: Mobile Internetnutzung steigt, mobile Werbung stört.”

  1. Weitere Gründe warum User Werbung auf dem Smartphone als störend empfinden sind immer noch oft fehlende responsive Websites, also Webseiten die sich dem Endgerät anpassen. Dadurch ist Werbung oft viel zu groß und nicht weg klickbar. Außerdem gibt es einfach viel zu viel Werbung im Internet. Ein guter Blogbeitrag der näher auf dieses Thema eingeht und Lösungen sowohl für den Anbieter als auch für den Konsumenten bereithält, gibt es hier:

    http://www.flyacts.com/blog/zielgenaue-werbung-mobil-machts-moeglich/

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.