Mobiler Einkauf in der Mittagspause: Virtueller Shop für Vodafone-Mitarbeiter.

Vodafone und "Emmas Enkel" stellen virtuelle Shoppingwand für Vodafone-Mitarbeiter in Düsseldorf vor.Vodafone stellt digitales Ladenregal in Unternehmenszentrale auf: Gemeinsam mit dem Düsseldorfer Startup “Emmas Enkel” hat der Provider eine digitale Einkaufswand entwickelt, die einem virtuellen Laden-Schaufenster gleichkommt. Die aus 9 Monitoren bestehenden Shoppingwand, ermöglicht den rund 5.000 Vodafone-Mitarbeiter des Vodafone-Campus in Düsseldorf-Heerdt den mobilen Einkauf in der Mittagspause – die Bezahlung erfolgt via Smartphone-App. Die Waren werden dann direkt nach Hause oder zum Arbeitsplatz geliefert, das Sortiment richtet sich nach Tageszeit oder Wetter. “Die Kunden können aus 3000 Produkten auswählen”, sagt Vodafone-Handeslexperte Christian Wirtz.  Bis 14 Uhr muss die Bestellung abgegeben werden, um die Ware ab 15.30 an der Cafeteria abzuholen. “Das ist bequemer als viele andere Wege des Einkaufens”, ist Wirtz sicher. Das virtuelle Ladengeschäft könnte es bald auch bei anderen DAX-Konzernen geben. Einige hätten bereits angefragt und wollen ihre Unternehmenszentralen mit ähnlichen Shops ausstatten. Vor allem Workaholics dürfte die Shoppingwand in die Karten spielen.
handelsblatt.com, rp-online.de

– Anzeige –
Mobile Marketing MasterMOBILE MARKETING berufsbegleitend studieren: Deutschlandweit erstes duales Masterprogramm für Mobile-Spezialisten startet am 24. Oktober 2013 in Leipzig. Jetzt informieren und bewerben unter www.leipzigschoolofmedia.de. Mit freundlicher Unterstützung der Fachgruppe Mobile im Bundesverband Digitale Wirtschaft e.V.

Wollen Sie über die Entwicklungen im Mobile Business auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von mobilbranche.de im Formular oben rechts oder per E-Mail an abo@mobilbranche.de.

Weitere Meldungen von mobilbranche.de – dem täglichen Newsletter zum Mobile Web: Martin Sprengseis von bluesource – mobile solutions GmbH im Interview, SPD will Breitbandanschlüsse mit bis zu 2000 Euro pro Anschluss fördern, IP Deutschland startet Vermarkter-App für TV. >>

Diesen Artikel teilen

Unternehmen im Beitrag

Kommentare sind geschlossen.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.