Mobilportal von Bild.de legt um 152 Prozent zu.

Rasantes Wachstum: Bild.de legt neue Zahlen zur Nutzung seines Mobilportals vor und zeigt damit eindrucksvoll, wie schnell die mobile Nutzung von Medien an Bedeutung gewinnt. Binnen nur eines Jahres sind die Zugriffe auf das Mobilportal von Bild.de um 152 Prozent auf 34,6 Mio Visits gestiegen. Damit ist das Mobilportal von Bild.de für sich betrachtet eine der fünf größten Nachrichtenseiten Deutschlands, wenn man die Zahlen in Konzert großer stationärer Websites wie Spiegel Online, n-tv.de, Welt Online und Focus Online einordnet. “Über 20 Prozent des Traffics bei Bild.de erzielen wir bereits heute mobil und der Anteil wächst. Das Mobilportal ist, neben unseren Apps für Smartphones, Tablets und TV, ein wichtiger Baustein innerhalb unserer Multiplattformstrategie”, sagt Donata Hopfen, Geschäftsführerin Bild digital. In der Nacht halt Bild.de nun sein Mobilportal einem Relaunch unterzogen: Das Layout wirkt jetzt deutlich frischer, außerdem erhalten Nutzer nun mittels Geolokalisierung passende Lokalnachrichten zu ihrem Standort. Personalisierbar sind zudem Wetter, Staumelder, Horoskop, Lieblings-Sportvereine und die Startseite selbst. Neu ist zudem, dass die drei Top-Nachrichten sofort im sichtbaren Bereich der Startseite sind. Außerdem kennt Bild.de jetzt mobil auch das Fernsehprogramm. “Wir haben das Mobilportal in den vergangenen Jahren zu Deutschlands führendem mobilen Nachrichtenangebot entwickelt und wir gewinnen jeden Monat neue Nutzer hinzu. Mit der zunehmenden mobilen Nutzung und mit unserem neuen Auftritt wollen wir unsere Marktführerschaft weiter ausbauen“, sagt Bild.de-Chefredakteur Manfred Hart.
axelspringer.de

– Anzeige –
AutoScout24 Media – Europas Spezialist für autoaffine Zielgruppen im Internet – bietet jetzt auch In-App Advertising! Treffen Sie uns auf der dmexco: Halle 8, Stand D021
autoscout24-media.com

weitere Meldungen von mobilbranche.de – dem täglichen Newsletter zum Mobile Web:
Microsoft zeigt erstmals Windows 8, Tagesschau-App wird womöglich überarbeitet, “Bravo” setzt auf Augmented Reality. >>

Diesen Artikel teilen

Kommentare sind geschlossen.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.