Google will NFC in New York und San Francisco testen.

Push für Mobile Payment: Onlineriese Google will in spätestens vier Monaten einen Feldversuch für die mobile Bezahlung von Produkten im stationären Einzelhandel starten, berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg. Bis dahin sollen Händler in New York und San Francisco mit Kassen ausgestattet werden, die die Zahlung per Near-field Communication (NFC) unterstützen. Google-Partner Samsung stattet das Google-Handy Nexus S bereits standardmäßig mit einem entsprechenden Chip aus, der bislang allerdings noch kaum Verwendung findet. Kooperationspartner für den Feldversuch wird die Firma VeriFone sein, die bereits ein entsprechendes Kassensystem entwickelt hat. Google will die Installation “tausender Kassensysteme” bei Händlern zahlen, damit der Feldversuch eine entsprechende Reichweite bekommt. Kunden mit NFC-Smartphones werden dadurch die Möglichkeit erhalten, an der Kasse statt mit Bargeld oder Kreditkarte mit ihrem Handy zu zahlen – und zwar deutlich schneller, als dies bislang bei Kreditkarten abläuft. Erst vergangene Woche hatte die Ebay-Tochter Paypal angekündigt, ihr mobiles Zahlungssystem schnell in den Einzelhandel bringen zu wollen, während Apple laut Medienberichten sein nächstes iPhone erneut nicht mit NFC ausstatten will.
bloomberg.com

weiter zu Telekom, E-Plus, Vodafone. >>

Diesen Artikel teilen

Kommentare sind geschlossen.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.