• Infografik: Bis 2017 steigt die Zahl der Mobile Gamer auf 1,85 Mrd.

    von Fritz Ramisch am 23.Juli 2014 in Infografiken, News, Ökosysteme, Studien Bildschirmfoto 2014-07-23 um 15.39.37

    Milliarden verzocken: Das haben bisher eigentlich nur die Banker gemacht. Doch auch der Mobile-Games-Markt kann das. Der soll der aktuellen Studie “Global Mobile Games Landscape Reloaded” von Applift und Newzoo zufolge bis Ende dieses Jahres ein weltweites Marktvolumen von 21 Mrd Dollar erreichen. Das sind stolze 27 Prozent des gesamten Online-Gaming-Markts. Bis 2017 soll der … » weiterlesen

  • Studie: “Wearables sind Totgeburten.”

    von Fritz Ramisch am 23.Juli 2014 in News, Studien shutterstock_203054539

    SmartWatschn: 96 Prozent der Deutschen halten Wearables für technischen Schnickschnack, den man nicht benötigt. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Global Mobile Forum des Diplomatic Council im Auftrag des Elektro-Großhändlers Rhino Group. Das offenbar “kleinste Übel” sind demnach Smartwatches. 51 Prozent der Befragten würden die Computer-Uhr wählen, 32 Prozent das Fitness-Armband und 17 Prozent eine Datenbrille … » weiterlesen

  • Couch Commerce: 64 Prozent der britischen Smartphone-User kaufen von zu Hause.

    von Fritz Ramisch am 22.Juli 2014 in Mobile Commerce, News, Studien Couch Commerce in UK. iOS vor Android.

    Home, Smart Home: 66 Prozent der britischen iPhone-Nutzer haben innerhalb des letzten Monats mindestens einmal mobil gekauft, so eine Studie des E-Commerce-Spezialisten EPiServer. Damit dominiert iOS den Mobile Commerce in Großbritannien. Bei Android lag die Quote dagegen bei 47 Prozent. Windows-Nutzer bevorzugen offenbar den Kauf über ihr Tablet via mobiler Webseite. 63 Prozent kauften wahrscheinlich auch mangels entsprechender Apps auf … » weiterlesen

  • 1,6 Prozent der App-Entwickler verdienen mehr als der Rest zusammen.

    von Fritz Ramisch am 21.Juli 2014 in Apps, News, Ökosysteme, Studien Bildschirmfoto 2014-07-21 um 12.19.32

    Von wegen App-Millionär: 50 Prozent der iOS-Entwickler verdienen mit ihrer App weniger als 500 Dollar pro Monat. Bei Android sind es sogar 64 Prozent. 23 Prozent aller Apps setzen weniger als 100 Dollar pro Monat um. Immerhin 1,6 Prozent der Apps machen wirklich reich und bringen ihren Machern mehr als 500.000 Dollar im Monat ein. … » weiterlesen

  • Mobile Payment macht 16,1 Prozent aller Transaktionen in Deutschland aus.

    von Fritz Ramisch am 18.Juli 2014 in Mobile Commerce, Mobile Payment, News, Studien Bildschirmfoto 2014-07-18 um 11.11.10

    Mobile Bezahlvorgänge machen 16,1 Prozent aller Online-Transaktionen in Deutschland aus, so die Ergebnisse des Mobile Payment Index des niederländischen Payment-Anbieters Adyen. Dabei wurden 9,9 Prozent der Transaktionen über Smartphones und 6,2 Prozent über Tablets abgewickelt. Insgesamt lag der Anteil europaweit bei 22,2 Prozent. Im 1. Quartal lag der Anteil noch bei 20,2 Prozent. Europa liegt mit … » weiterlesen

  • M-Commerce: Ein Drittel der Deutschen geht übers Smartphone shoppen.

    von Fritz Ramisch am 17.Juli 2014 in Mobile Commerce, News, Studien shutterstock_204569416

    Allzweckwaffe: So also nutzen die Deutschen ihr Smartphone. 33 Prozent der deutschen Smartphone-Besitzer nutzen ihr Handy fürs Online-Shopping, so eines der Ergebnisse einer Studie von Goldmedia im Auftrag des Location-based Service Gettings. Befragt wurden 1.100 Personen ab 18 Jahren. Demnach besitzen zwei Drittel der Deutschen ein Smartphone – allein 63 Prozent davon ein Android-Modell. iPhone … » weiterlesen

  • M-Commerce in Europa: Ein Viertel deutscher Online-Shops ohne mobiles Angebot.

    von Fritz Ramisch am 16.Juli 2014 in Apps, Mobile Commerce, News, Studien europakarte verteilung mcommerce

    Responsive Design hats schwer: 26 Prozent der deutschen Online-Shops hat kein mobiles Angebot, so eine Studie des Vergleichsportals idealo. Untersucht wurden die Top-50 der bei idealo gelisteten Online-Shops aus Deutschland, UK, Frankreich, Italien, Spanien und Polen. Die Auswertung zeigt, welche Länder und Shopping-Angebote den M-Commerce dominieren. Ganz vor mit dabei: die Briten. Dort steht Verbrauchern der Untersuchung … » weiterlesen

  • ECC-Studie: Händler weiter skeptisch gegenüber digitalen Technologien.

    von Fritz Ramisch am 15.Juli 2014 in Mobile Payment, News, Studien shutterstock_191760554

    Skepsis bleibt: Der störrische Einzelhändler, der digitale Technologien weitestgehend ablehnt, mag eine Rarität sein. Doch gewisse Vorbehalte gegenüber mobiler Bezahlung und dem Multichannel-Handel bleiben. Statt die neuen Technologien als Chance zu sehen, betrachten offenbar viele Händler sie als Bedrohung. Diese Vermutung legt eine Studie des ECC-Köln nahe: Demnach glauben nur 48 Prozent der Einzelhändler daran, dass mobiles … » weiterlesen

  • M-Commerce: Smartphone-Umsätze brechen im Juni im Vergleich zum Vormonat ein.

    von Fritz Ramisch am 14.Juli 2014 in Mobile Commerce, News, Studien shutterstock_204581452

    Sommerloch: Um 110,2 Prozent sind die Online-Umsätze, die im Juni im Vergleich zum Vorjahr über Smartphones generiert wurden, gestiegen. Im Vergleich zum Vormonat brach der Umsatz jedoch ein. Laut Mobile Commerce Index von Branding Brand erwirtschafteten die 26 untersuchten Unternehmen im Juni dieses Jahres einen Umsatz in Höhe von 15,63 Mrd Dollar. Im Mai waren es noch … » weiterlesen

  • Infografik: Mobile Path to Purchase – Smartphone als Entscheidungshilfe.

    von Fritz Ramisch am 11.Juli 2014 in Infografiken, Mobile Commerce, News, Studien Bildschirmfoto 2014-07-10 um 14.34.33

    Wegweiser Smartphone: 46 Prozent der britischen Smartphone-Nutzer halten ihr Smartphone für die wichtigste Shopping-Entscheidungshilfe, so die Ergebnisse einer aktuellen Studie von xAd und telmetrics, die in einer Infografik veranschaulicht wurden. Demnach nutzen immer mehr Smartphone-User ihr Gerät von zu Hause aus – u.a. fürs Online-Shopping. Ein Viertel geht ausschließlich mit Handy auf Schnäppchenjagd. Dementsprechend wird … » weiterlesen

Seite 1 von 812345...Letzte »