Archiv | Location Based Services RSS Feed für diese Kategorie

Virtuelle Mall soll Einzelhandel retten: T-Systems stellt Einkaufs-App für Konzernmitarbeiter.

Shopping am Arbeitsplatz: T-Systems hat eine neue Einkaufs-App entwickelt. Mit Mall2Go testet der Bonner Konzern derzeit eine App, über die Lebensmittel bestellt und an den Arbeitsplatz geliefert werden können. Der Dienst soll ab Mai intern in der Bonner Firmenzentrale mit den eigenen Mitarbeitern erprobt werden. Mall2Go soll sich als Einkaufsservice für Mitarbeiter großer Unternehmen positionieren und […]

MyTaxi, Uber und Co aufgepasst: WunderCar will Mitfahrgelegenheit der Zukunft werden.

Mobile Shareconomy: WunderCar will das Airbnb für die Personenbeförderung werden, berichtet Netzwertig. Das hat sich der ehemalige Airbnb-Manager und WunderCar-Gründer Gunnar Froh mit rund einem Dutzend ehemaliger Mitarbeiter des Vermittlers für Privatunterkünfte auf die Fahnen geschrieben. Sein neuer Dienst WunderCar will über eine in Kürze startende App private Mitfahrgelegenheiten vermitteln. Anders als bei den Limousinenservices Uber […]

Millionen-Exit für Berliner Navigations-Startup Skobbler.

Millionen statt Milliarden: Das Berliner Waze-Äquivalent Skobbler wird vom US-Unternehmen Telenav für knapp 24 Mio Dollar übernommen. Der US-Spezialist für personalisierte Navigation hat es bei der Übernahme des 2008 gegründeten Anbieters mobiler standortbasierter Dienste wohl vor allem auf deren Technologien und Know How abgesehen. Skobbler hat bisher rund 3,5 Mio Apps verkauft. Diese werden in Rumänien […]

mobalo will standortbasierte mobile Werbung für einen schmalen Taler anbieten.

Digitaler Lockstoff: Mit mobalo soll in Kürze ein neuer Dienst für mobile Werbung an den Start gehen, der sich besonders an kleine Einzelhändler richtet. Das 2013 gegründete Münchner Startup um die Gründer Dr. Michael Ihne, Tom Rauhe und Manfred Kuhn will Kunden mittels mobiler standortbasierter Werbung zurück in den Einzelhandel locken. Dazu sollen Werbebanner in Apps und auf mobilen […]

TerminApp startet App zur Echtzeit-Terminbuchung.

Appsagen schwer gemacht: TerminApp startet seine mobile Terminbuchungslösung für Dienstleister und deren Kunden. Die Plattform des gleichnamigen Münchner Startups ermöglicht Nutzern das Buchen von Terminen in Echtzeit mit nur drei Klicks. Die Plattform richtet sich an Dienstleister wie Beauty-Salons, Friseure, Ärzte, Werkstätten oder Personal Trainer und verspricht die Erhöhung der Auslastung und eine Reduzierung der Terminausfälle […]

Standortbasiertes Social Network: Apparazzi bläst zur Promi-Jagd.

Papparazzi-Alarm: Die App Apparazzi schickt Smartphone-User auf Promi-Jagd. Nutzer können über die neue standortgebundene App Bilder von Prominenten oder anderen aktuellen Ereignissen knipsen, hochladen und anschließend zum Verkauf anbieten. Durch eine Kooperation mit der Bildagentur “Wenn” können Promi-Schnappschüsse bei entsprechender Nachfrage versilbert werden. Gleichzeitig informiert sich die Community des Location-based Social Network gegenseitig über Ereignisse in […]

App kommt doch: Strassensheriffs sollen Falschparker verpetzen.

Mobile Petze: Die Straßensheriff-App soll jetzt doch umgesetzt werden – allerdings in abgespeckter Form. Weniger Features und keine iPhone-Version sind der Plan B der umstrittenen Berliner Initative. Die App soll das Falschparken v.a. auf Radwegen – ein in Berlin weit verbreitetes Ärgernis – bekämpfen und Nutzer dazu animieren Falschparker zu melden und auf einer virtuellen Karte […]

Airfy will kostenloses Internet, Mobile Commerce und Payment zusammenbringen.

Eierlegende Wollmilchsau im schicken Design: Airfy will einen Wlan-Router auf den Markt bringen, der einfaches, sicheres und kostenloses mobiles Surfen ermöglichen soll. Gepaart mit Zusatzservices wie Mobile Payment und Bluetooth-Low-Energy-Beacons könnte der stationäre Handel revolutioniert werden. Das Münchner Startup um die Gründer Steffen und Mona Siewert plant einen kostenlosen, werbefinanzierten und öffentlich zugänglichen Wlan-Hotspot und […]

Restaurants reserviert man mobil! Quandoo und OpenTable starten neue Apps.

Steak und Sushi mobil: Die Reservierungs-Dienste Quandoo und OpenTable machen mobil. Fast zeitgleich haben die beiden Konkurrenten eigene mobile Apps gestartet. Quandoo, die 2013 in Berlin gegründete Online-Reservierungsplattform für Restaurants, Wellness- und Beautyangebote, gibt es jetzt also auch als iPhone-App. Über die App können Restaurant-Tischreservierungen in Echtzeit gebucht werden, über eine Lokalisierungsfunktion werden Nutzern Restaurant-Angebote aus der […]

Location Insider – das neue Schwesterportal von mobilbranche.de zu Location-based Services.

Mobile goes Local: Mit Location Insider bringen wir von mobilbranche.de heute einen neuen Fachdienst an den Start, der über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informiert. Das Portal richtet sich an Entscheider in Handel, Marketing und Medien. Als zusätzlicher Service hält ein täglicher, kostenloser Newsletter wie schon bei mobilbranche.de die Leser […]

parku-App: Airbnb für Parkplätze in Berlin gestartet.

Knöllchen-Killer: parku will Berlin wieder beparkbar machen. Die Schweizer Parkplatz-Sharing-App parku soll ab heute auch Berlinern die oft mühselige Parkplatzsuche erleichtern. Wo es an öffentlichen Parkplätzen mangelt, sollen ungenutzte private und gewerbliche Parkflächen an Autofahrer vermietet werden. Bis zu “91 Prozent der Firmenparkplätze werden nachts nicht genutzt. Hotel-Parkplätze sind im Durchschnitt nur zu 45 Prozent ausgelastet”, […]

Budni-App belohnt das Betreten eines Ladens.

Mobil punkten: Budni führt als erster deutscher Händler eine App ein, die Kunden schon beim Betreten eines Ladengeschäfts mit Bonuspunkten belohnt und nicht erst beim tatsächlichen Kauf. Die App namens “Smartbonus” wurde gemeinsam mit dem Hamburger Startup Yoints entwickelt, das eine solche App offenbar bald auch händlerübergreifend anbieten will. Dabei setzt Yoints auch auf die […]

Moovel - Mein A nach B

Mit Moovel durch München.

Moovel goes Minga: Die Mobilitäts-App von Daimler vergleicht seit Mittwoch auch Münchner Verkehrsmittel. Bislang war der Dienst nur in Berlin, Stuttgart, Nürnberg und im Rhein-Ruhr-Gebiet verfügbar.Die Mobilitätsplattform Moovel ist mit einer kostenfreien App sowie einer mobilen Webseite seit gestern auch in München anwendbar. Sie vergleicht Fahrtdauer sowie -kosten für eine Strecke und zeigt die Optionen in einem […]