Smartes Kfz-Kennzeichen: digitale Mini-Bildschirme mit IoT-Anbindung und GPS-Technik.

von Sebastian Beintker am 12.April 2018 in Autos & Mobilität, News

Ab Mai möchte Dubai smarte Kennzeichen testen. Statt der gewöhnlichen Blechschilder sollen Displays an die Stoßstangen kommen. GPS-Technik und die Vernetzung mit der IoT-Plattform Tag2Connect ermöglichen es der Verkehrsbehörde des Landes, jederzeit den Aufenthaltsort des Fahrzeugs genau ermitteln zu können. Bei Unfällen und Diebstählen ist das sehr vorteilhaft.

Dubai smartes Kennzeichen am Mai 2018

Bild: rta.ae

Wenn es z. B. zu einem Unfall kommt, dann verständigt das smarte und vernetzte Kennzeichen selbstständig Polizei und Rettungskräfte. Zudem kann die Verkehrsbehörde den Verkehrsfluss genau beobachten, das Verhalten von Verkehrsteilnehmern untersuchen und ggf. sanktionieren.

Fun Fact am Rande: Das Thema Kennzeichen hat in Dubai einen sehr großen Stellenwert und ist sehr emotional aufgeladen. Besondere Kennzeichen werden dort in Auktionen versteigert – zuletzt gingen im März insgesamt 80 Kennzeichen für knapp 4,4 Millionen Euro über den Tisch.

 

– Anzeige –

Smartphone-Displays sind zu klein für schlechte Werbung! Davon sind wir von bam! interactive überzeugt. In unserem Blog geben wir daher Tipps, wie Sie Ihre Mobile Ads so gestalten können, dass sie z.B. durch interaktive Elemente ein überdurchschnittlich hohes Engagement und eine deutlich höhere Click-Through- Rate (CTR) erzielen können.
Sie wollen mit uns Ihr Mobile Advertising kreativer und erfolgreicher machen? Sprechen Sie uns gern an!


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare