Unsere Top 5 im Januar 2018: Marketing-Trends, Mercedes-Benz, Mobilitätsstudie.

von Florian Treiß am 03.Februar 2018 in In eigener Sache

Ab sofort zeigen wir Ihnen an jedem ersten Wochenende des Monats die beliebtesten Beiträge des Vormonats bei mobilbranche.de.

Infografik: Marketing-Trends 2018 in Social Media.
Marketing-Ausblick: Der Markt für mobile Werbung wird auch im neuen Jahr weiter wachsen. 81 Prozent der deutschen Markenverantwortlichen wollen ihr Engagement in diesem Bereich ausbauen. Im Bereich Social Media werden die Werbetreibenden vor allem auf Live-Videos, Chatbots und Influencer setzen. Wichtig sind dabei persönlicher und visualisierter Content und Daten-Sicherheit. Die Digital-Agentur MicroCreatives hat den Ausblick für 2018 in einer Info-Grafik zusammengefasst. Die wichtigsten Trends fürs neue Jahr sind Live-Videos, Chatbots und Influencer. Gerade die Facebook-Livestreams gehen langsam durch die Decke. Bis 2021 soll der Umsatz mit den Streams auf 70 Mrd US-Dollar anwachsen. Vor allem die Video-Qualität wird laut Umfragen über den zukünftigen Erfolg entscheiden.


Seminar „Mobile Marketing für Filialisten“ am 15.3.2018 in Berlin.
Mobile Marketing für den stationären Handel: Klaus Polajner (IPG Mediabrands) zeigt in unserem Seminar „Mobile Marketing für Filialisten“ am 15. März 2018 in Berlin, wie Einzelhändler Mobile-Daten gezielt so einsetzen können, dass die Zahl der Kunden in den Filialen und die Umsätze steigen. Kein anderer Kanal bietet eine so präzise Datenqualität wie das Smartphone. In diesem Seminar verraten wir, wie Einzelhändler diesen Datenschatz heben können, um die passende Zielgruppe für das eigene Geschäft zu identifizieren, dynamisch anzusprechen sowie den Erfolg zu messen. Interaktive Praxisbeispiele sind dabei ein wesentlicher Bestandteil.


Weltpremiere: Mercedes Benz stellt neues KI-Infotainment-System MBUX vor.
Mercedes Benz pärsentierte auf der CES 2018 in Las Vegas sein völlig neues Infotainment-Systems „Mercedes-Benz User Experience“ (MBUX).  Über drei mögliche Eingabewege ist es dem User möglich, auf das intelligente System zuzugreifen. Entweder er nutzt das Touchpad auf dem Lenkrad, das Touchdisplay auf dem Armaturenbrett oder die Sprachsteuerung. Indem Mercedes-Designer Gordon Wagener betonte, dass „Design nicht nur das ist, wonach es aussieht, sondern auch das, wie es funktioniert“, nahm er das Publikum mit auf eine visuelle Reise durch die Displaytechnologie der Armaturen. Aus einer Vielzahl an Vorlagen kann der Fahrer sich die Instrumente genau so gestalten und anordnen, wie er es am liebsten mag.


Visuelle Mobilitäts-Studie von Telefonica NEXT: So bewegt sich Deutschland jeden Tag.
Wertvoll und zukunftsweisend: Mit der Studie „So bewegt sich Deutschland“ macht Telefónica NEXT die Mobilitätsdaten von 48 Millionen Anschlüssen visuell erlebbar. Dieser Datenschatz ist ein großer Mehrwert für zukünftige Mobilitätskonzepte, Städteplanung und den Nahverkehr. Über ein dreistufiges und vom TÜV zertifiziertes Verfahren werden die Daten so gesammelt, dass ein Rückschluss auf einzelne Personen nicht mehr möglich ist. Gleichzeitig bietet dieser Datenschatz viele Möglichkeiten. Jens Lappoehn, Geschäftsführer für Advanced Data Analytics bei Telefónica NEXT, erklärt: „Unsere Datenvisualisierung zeigt, was schon das Fraunhofer IAO vor einem Jahr bestätigt hat: Anonymisierte Mobilfunkdaten sind eine wertvolle Datengrundlage für die Planung von Mobilität.“


Großes Smartphone auf vier Rädern: Byton stellt innovatives Concept Car vor.
Futuristischer geht es kaum: Das Konzeptauto von Byton hat einen riesen Touchscreen als Armaturenbrett, Gesichtererkennung, Sprachassistenz und Gestensteuerung. Zudem verfügt der Elektro-Bolide über eine Reichweite von 500 Kilometern und geht in fünf Sekunden auf Hundert. Auf der CES wurde das smarte Vehicle nun vorgestellt. Auf den ersten Blick erkennt man einen modern geschnittenen E-SUV. Der chinesische Hersteller wirbt mit den Worten: „The world’s first Smart Intuitive Vehicle“. Besonders interessant und auf den ersten Blick nicht erkennbar ist, dass der chinesische Byton-Konzeptwagen von ehemaligen BMW-Managern entwickelt wurde.


– Anzeige –

Kreativ, programmatisch und zielgruppenspezifisch: Wie gelungene Werbung auf dem Smartphone-Display aussieht, darum dreht sich unser 26. Mobilisten-Talk „Mobile Advertising“ am Donnerstag, 15. Februar 2018, im Telefónica BASECAMP in Berlin. Auf der Bühne: Experten von AppsFlyer, bam! interactive, moebel.de sowie Telefónica Media Services. Hören Sie interessante Vorträge und eine spannende Diskussion über die aktuellen Trends in der mobilen Werbebranche.
Jetzt kostenlos anmelden!


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare