Microsoft vereinfacht App-Entwicklung, KI-App, die Gesichter manipuliert, Essenzielle Zukunftsfragen.

von Sebastian Beintker am 26.Januar 2018 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Microsoft vereinfacht App-Entwicklung: Entwickler erstellen häufig im Zuge der App-Konzeption handschriftliche Wireframes. Diese Zeichnungen sind die visuelle Grundlage für die App-Entwicklung. Mit Hilfe der neuen Microsoft-App Garage ist dies nun digital möglich.
windowsarea.de

KI-App, die Gesichter manipuliert: Was eine App mit künstlicher Intelligenz bereits leisten – und auch anrichten kann – zeigt das aktuelle Beispiel von „FakeApp“. Mit dieser Anwendung ist es nämlich problemlos möglich, Gesichter von anderen Menschen z. B. in pornografische Filme zu schneiden.
futurezone.at

Essenzielle Zukunftsfragen: Die Digitalisierung ist nach der industriellen Revolution die nächste große Veränderungsphase. Auf dem Fachkonkress „Digitale Gesellschaft“ stellt Physiker und Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar deshalb ganz zentrale Fragen. Sind wir zukünftig frei, selbst zu gestalten, oder werden wir gestaltet?
lead-digital.de

eSIM und das Ende des Roaming: eSIM ist keine SIM-Karte sondern ein kleiner Chip. Er ist fest im Smartphone installiert und muss nicht gewechselt werden. User können damit auch im Ausland ohne Zusatzkosten surfen und telefonieren. Viele Mobilfunkprovider sind überzeugt, dass eSIM in den nächsten Jahren durchsetzen wird.
computerwoche.de

Fintech-Revolution: Das Wort Revolution geht im Marketing immer sehr schnell über die Lippen. Allerdings darf man mit Recht die Frage stellen, ob es Fintechs tatsächlich gelingen wird, die Bankenbranche zu zerschlagen. Vielmehr müssen sowohl klassische Banken als auch moderne Fintechs ihren eigenen Platz in der Digitalwelt von heute und morgen finden.
finletter.de

– MITGEZÄHLT –

Auf Platz 4 kommt Deutschland im „Bloomberg Innovation Index 2018“. In die Beurteilung der einzelnen Länder fließen Faktoren wie Ausgaben für Forschung und Entwicklung sowie Konzentration von High-Tech-Unternehmen ein. Besonders interessant: Die USA sind erstmals in den Top 10 nicht vetreten.
bloomberg.com

– DA WAR NOCH WAS –

„Was mehr und mehr passiert, ist, dass wir nicht mit unseren Kindern reden. Wir stellen sie vor die Technik, wenn sie jung sind, und wenn wir älter sind, sind wir in unserer eigenen Technologie vertieft.“

Das sagte Niobe Way, Professorin für angewandte Psychologie an der New York University.
nytimes.com

– HINGEHEN –

Events der nächsten Wochen: Deutscher Handelsimmobilien-Kongress (31. Januar – 1. Februar, Berlin) +++ Data Debate #8 (31. Januar, Berlin) +++ Amazon Appsters Meetup (6. Februar, Berlin)
mobilbranche.de – weitere Termine im Überblick

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2018.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare