Homo Sapiens wird Homo Digitalis, kabellose VR-Brille im Test, deutsche Marketer sind unsicher.

von Sebastian Beintker am 18.Oktober 2017 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Homo Sapiens wird Homo Digitalis: Die siebenteilige Webserie „Homo Digitalis“ ist ab heute online. Die Protagonistin Helen Fares unternimmt darin eine Reise durch die Technologien der Zukunft. Dabei geht um künstliche Intelligenz, virtuelle Chatbot-Freunde, Chips im Gehirn und hackbare DNA.
br.de

VR-Erlebnis ohne Kabel: Virtual-Reality-Brillen haben momentan ein Problem. Sobald man sich in dem Kabel verheddert, ist der ungetrübte VR-Genuss vorbei. Einige Hersteller gehen mit Standalone-Geräten neue Wege. Wired testet das kabellose VR-Erlebnis.
wired.de

Deutsche Marketer sind unsicher: Mobile Werbung gewinnt immer größere Bedeutung. Allerdings ergab eine Befragung der Media-Buying-Plattform Iotec unter 250 deutschen Marketingentscheidern, dass sich 68 Prozent der Marketer in den Bereichen Mobile Advertising, programmatischer Mediaeinkauf, AdFraud, Viewability  etc. noch sehr unsicher fühlen.
horizont.net

Videoanzeigen überholen Banner-Ads: In der ersten Jahreshälfte 2017 haben Werbetreibende nach neuen Daten des Internet Advertising Bureau UK zum ersten Mal mehr für Videoanzeigen als für Werbebanner ausgegeben.
warc.com

SEO für Mobile und Sprachassistenten: SEO muss heute für Desktop und Mobile unterschiedlich ausfallen. Sowohl die Infrastruktur von Google als auch die Zielgruppe spielt dabei eine wichtige Rolle. Allerdings ist gerade im Bereich Sprachassistenten jetzt genau die Zeit für Experimente mit SEO. Denn noch haben sich dort keine einheitlichen Strukturen gebildet.
onlinemarketing.de

– Anzeige –
Anmeldung nur noch bis nächsten Montag zum Frühbucherpreis: China-Kenner Sven Spöde wird im mobilbranche.de-Workshop „Chinesische Touristen mit WeChat, Alipay & Co erreichen“ am 23. November in Berlin zeigen, wie deutsche Händler chinesische Reisende in ihre Geschäfte locken und begeistern können. Im Vorab-Interview zum Workshop sagt er: „Die Chinesen erwarten mittlerweile Services, die sie aus dem Heimatland gewohnt sind und freuen sich etwa, per Alipay oder WeChat Pay auch in Europa bezahlen zu können.“

– MITGEZÄHLT –

73 Prozent der Internetnutzung wird 2018 über mobile Endgeräte realisiert. Zum Vergleich: Seit 2011 hat sich die mobile Internetnutzung verdoppelt, wo sie bei 36 Prozent lag.
markenartikel-magazin.de

– DA WAR NOCH WAS –

„Viele Unternehmen unterliegen noch immer der romantischen Vorstellung, sie könnten es mit eigenen Mitteln schaffen, bei Facebook und Google gesehen zu werden. Was für ein schrecklicher Irrtum!“

Das sagt Jung von Matt-Vorstand Thomas Strerath im Interview mit dem Handelsblatt.
turi2.de

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2017.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare