Google startet mit „Pay with Google“ eigenes Bezahlsystem für Mobile Commerce.

von Sebastian Beintker am 24.Oktober 2017 in Mobile Payment, News

Weltweit mobil zahlen – das alles ist nun mit „Pay with Google“ möglich. Der mobile Bezahldienst lässt sich ganz einfach in Apps integrieren. Nutzer können dann per Fingerabdruck oder Pin zahlen.

Während Apple Pay in Deutschland noch immer auf sich warten lässt, ist es nun hierzulande möglich, „Pay with Google“ im Chrome-Browser und in Android-Apps zu nutzen. Kunden müssen dazu lediglich ihre Kontodaten einmal bei Google hinterlegen und können dann jeden neuen Dienst oder Online-Händler problemlos hinzufügen. Es ist also nicht mehr notwendig, die eigenen Karteninformationen überall dort zu hinterlegen, wo man einkaufen möchte.

App-Integration von „Pay with Google“

Um App-Entwicklern die Integration des neuen Bezahldienstes von Google möglichst einfach zu machen, bietet der Suchmaschinenriese eine hilfreiche Einleitung mit Hinweisen für Entwickler an. So bekommt man schnell einen Überblick, was es bei der App-Integration von „Pay with Google“ zu beachten gilt.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare