Mobile Payment in Postbank-App, App-Vergleich in vier Branchen, Geofencing im Taxi.

von Stephan Lamprecht am 25.September 2017 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Mobile Payment bietet jetzt auch die Postbank in ihrer App. Nutzer eines NFC-fähigen Android-Smartphones können damit dann an Kassenterminals kontaktlos bezahlen. Voraussetzung neben der App ist die Hinterlegung einer VISA-Kreditkarte der Postbank. Ab 25 Euro müssen die Zahlungen per Fingerabdruck bzw. PIN freigegeben werden.
postbank.de

App-Vergleich: Statista hat sich einmal die Apps und Online-Angebote der Finanzdienstleister angesehen. Mehr als 2.100 Nutzer von Apps aus vier Branchen wurden dabei nach ihrer Zufriedenheit befragt. Außerdem wurden zahlreiche Einzelkriterien zur Bewertung gestellt. Die beste App bei den Versicherern stammt von der Ergo.
dasinvestment.com

Geofencing im Taxi: American Airlines arbeitet in Großbritannien mit der Agentur MediaCom und dem Technikanbieter Mobsta zusammen, um in Echtzeit in britischen Taxis mobile Anzeigen auszuspielen, die sich auf Angebote aus der Nähe beziehen. Die Kampagne soll bis Ende November laufen.
mobilemarketer.com

Taste Graph nennt Pinterest eine Funktion für die Werbetreibenden, mit deren Hilfe die Anzeigenbelegungen auf 5.000 Interessen der Nutzer abgestimmt werden können. Für organische Beiträge stand das Werkzeug bereits zur Verfügung. Mit dem Taste Graph sieht sich das Bildernetzwerk wieder einen Schritt näher gekommen, noch relevanter für die Werbewirtschaft zu werden.
techcrunch.com

Digitale Innovationen will Telefónica Deutschland auf ihrem “Digital Innovation Day” zeigen. Dabei geht es um die Konnektivität, das Internet of Things und die Kommunikation zwischen Maschinen (Machine to Machine). Die Besucher der Veranstaltung werden die Möglichkeiten der Digitalisierung anhand viele Praxisbeispiele erleben können, etwa im Bereich der Medizin.
industry-of-things.de

– MITGEZÄHLT –

8,7 Gigabyte an Daten verbraucht statistisch jeder Einwohner Österreichs pro Monat. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Wachstum von 103 Prozent. Mobiles Internet boomt also auch in Österreich weiter.
derstandard.at

– DA WAR NOCH WAS –

“‘Mobile First’ ist ja schon wieder überholt und von gestern. Aktuell gilt ‘Mobile Only’.”

Gerrit Heinemann, Leiter des eWeb Research Center an der Hochschule Niederrhein, ist ja durchaus bekannt für seine pointierten Statements. In einem Interview berichtet er von seinen Erfahrungen einer längeren USA-Reise. Darin geht es um die Vision des “Mobile Only”.
best-of-commerce.de

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2017.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare