Chatbots und Performance-Marketing, 300 Dollar für Kundendaten, Werbewirkungsforschung neu denken.

von Sebastian Beintker am 06.September 2017 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Chatbots und Performance-Marketing: Spyke kombiniert in seinem neuen CPB-Modell (Cost per Bot) clevere Chatbottechnologie mit effizientem, digitalem Performance-Marketing. Dadurch sind Öffnungsraten von 80 Prozent und Klickraten von 35 Prozent möglich. Passend zum Thema bietet mobilbranche.de das Tagesseminar „Conversational User Interfaces für Chatbots und Voice“ an.
spykemedia.com

300 Dollar für Kundendaten: Verizon wird kreativ in der Datenbeschaffung. Anstatt Daten von Usern geheim abzugreifen, bietet der Konzern Kunden 300 Dollar, wenn diese sich im Netz vollständig oder teilweise verfolgen lassen. Das Guthaben kann dann für Konzertkarten, Smartphones oder andere Dinge getauscht werden.
mashable.com

Werbewirkungsforschung neu denken: Im Video-Interview erklärt Mindshare-CEO Katja Brandt, warum es wichtig ist, die Werbewirkungsforschung in Deutschland neu auszurichten. Im Vergleich zu den Gattungen Print und TV gibt es z. B. im Bereich der Online-Werbung noch keine einheitlichen Währungen.
horizont.net

– Anzeige –

dmexco: Willkommen bei Tante Emma 2.0!
Wir wissen, was Ihre Kunden wollen – genau wie früher Tante Emma, nur digital und multikanal! Sie suchen nach Kundenbindung – am POS, im Web oder mobil? Besuchen Sie uns an unserem Stand auf der dmexco am 13./14.09.2017 in Köln (Halle 8.1, Stand E 030).
Jetzt Termin vereinbaren!

Gesetzlicher Rahmen für Smart-Home-Produkte: Es ist heute schon möglich, viele Dinge des täglichen Lebens in Haus oder Wohnung mit dem Smartphone zu steuern – ganz gleich, ob Heizung, Licht oder Kühlschrank. Doch wie sieht es mit der Sicherheit und den gesetzlichen Rahmenbedingungen aus? Hier sehen die Verbraucherzentralen Prüfungsbedarf.
heise.de

Bundesministerium für Internet: Einer Umfrage von YouGov zufolge wünschen sich 48 Prozent der Deutschen in der kommenden Legislaturperiode ein Ministerium, dass alle netzpolitischen Themen bündelt. Momentan ist die Digitalpolitik auf mehrere Ministerien verteilt. Das Resultat: hoher Koordinationsaufwand, langsame Entscheidungsprozesse und Streit um Zuständigkeiten.
handelsblatt.com

– Anzeige –

Roger Cohen, Writer-at-Large der New York Times, analysiert aktuelle Geschehnisse und bringt den Zeitgeist meinungsstark auf den Punkt. Kurz vor der Bundestagswahl blickt er mit DW-Chief News Anchor Brent Goff und dem Publikum auf politisches Campaigning, die Rolle des Journalismus und unsere Meinungsbildung.
Hier geht es zur kostenlosen Anmeldung.

– MITGEZÄHLT –

90 Prozent der Vertriebsmitarbeiter gaben an, Social-Sales-Technologie sei „wichtig“ oder „sehr wichtig“ in ihrer täglichen Arbeit, um erfolgreiche Abschlüsse zu machen. Das ergab eine aktuelle Studie von LinkedIn, bei der sowohl Vertriebsmitarbeiter als auch Entscheider befragt wurden.
presseportal.de

– DA WAR NOCH WAS –

„Auch deutsche Werbungtreibende sollten das Smartphone ins Zentrum all ihrer Marketing-Bemühungen stellen.“

Das sagt Ragnar Kruse, Gründer und CEO von Smaato, der davon überzeugt ist, dass Apps als komfortabelstes Touchscreen-Eingabeformat die mobile Nutzung in Deutschland in den kommenden Jahren dominieren werden.
presseportal.de

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2017.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare