App Business: Angry Birds fliegen an die Börse.

von Sebastian Beintker am 06.September 2017 in App Business, News

Quelle: Rovio

Die Bretter, die die Welt bedeuten: Das finnische Unternehmen Rovio möchte aufs Börsenparkett, um sein Mobile-Gaming-Geschäft zu erweitern. Nach einer Reihe von weltweit sehr erfolgreichen App-Games hatte Rovio zuletzt den animierten Kinofilm „Angry Birds“ realisiert, der bereits an seinem Eröffnungswochenende in den USA mehr als 38 Millionen Dollar einspielte und Platz 1 der Kino-Charts eroberte.

Venturebeat zufolge möchte Rovio Aktien im Wert von 36 Millionen Dollar ausgeben. Der genaue Zeitpunkt steht allerdings noch nicht fest. Rovio-CEO Kati Levoranta erklärt den anvisierten Börsengang mit folgenden Worten: „Alle unsere jüngsten Erfolge – Angry Birds Evolution, Battle Bay und Angry Birds Match – haben eine bessere Leistung in den betriebswirtschaftlichen Kennzahlen gezeigt, als jedes zuvor gestartete Rovio-Spiel, was darauf hindeutet, dass zusätzliche Wachstumspotenziale vor uns liegen.“

Vor drei Jahren hatte das noch anders geklungen. Im Dezember 2014 musste Rovio aus betriebswirtschaftlichen Gründen ein Studio schließen und 110 Mitarbeiter entlassen. Erst der 2016 erschiene Kinofilm „Angry Birds“ hatte für Aufschwung gesorgt.

– Anzeige –

Digitale Performance für Händler und Brands – mit Bonial auf der dmexco 2017!
An unserem Messestand in Halle 6 erfahren Sie, wie Sie die richtige Zielgruppe bei hohem ROI erreichen und Kaufentscheidungen im stationären Handel beeinflussen. Sie kennen die führenden Shopping-Plattformen kaufDA und MeinProspekt? Entdecken Sie die neue Bonial Shopping Journey mit Produkten für ein dynamisches, digitales Multichannel-Einkaufserlebnis. Wir freuen uns auf Sie an unserem Messestand in Halle 6 / B031 – C030.
Jetzt Termin vereinbaren!


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare