Digitale „Mobilmachung“ mit der Kraft der Neurowissenschaft.

von Sebastian Beintker am 07.August 2017 in Mobile Commerce, News

Es ist schon lange kein Geheimnis mehr: Im Digitalisierungszeitalter müssen Unternehmen im wahrsten Sinne des Wortes „mobil“ machen, um nicht wie ein prähistorischer Dinosaurier auszusterben. Dabei ist es laut Redakteur Florian Maier sehr wichtig, die Veränderungspläne so zu stricken, dass sie in Einklang mit den menschlichen Gehirnen der Mitarbeiter des Unternehmens sind.

Folgender Grundgedanke ist dabei sehr zentral: Alle Mitarbeiter des Unternehmens sind menschliche Wesen mit Emotionen, Verhaltensweisen, Kreativität, Belastbarkeit etc. Auch in der digitalen Zeit werden sie nicht automatisch zu Robotern oder Maschinen, die einmal von oben mit trockenen Zieldaten gefüttert künftig problemlos funktionieren. Anhand von fünf wertvollen Tipps illustriert Florian Maier, wie die digitale „Mobilmachung“ des eigenen Unternehmens mit Hilfe von neurowissenschaftlichen Erkenntnissen einfacher realisiert werden kann. Er erklärt detailliert, wo die Vorteile von Belohnung, Growth Mindset, Beziehungsaufbau, Gewohnheit und Portionierung liegen.

– Anzeige –

Mobile Ad Fraud: Wie Sie Ihr Marketing Budget davor effektiv schützen
Mobile Ad Fraud ist ein riesiges Problem, dass Unternehmen allein in den USA über 8,2 Mrd. Dollar jährlich kostet. Wir erklären wie Click Spamming oder Fake Installs entstehen, und wie Sie Ihr Marketing Budget vor dieser Bedrohung schützen können. Laden Sie kostenlos unseren Guide herunter!


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare